1. Mai in Deutschland: zahlreiche Angriffe

Die linken Chaoten bewiesen bei ihrem feigen Überfall in Stralsund mal wieder richtig “Mut”. Etwa 30 bis 35 Vermummten gingen auf 6 Männer und 2 Frauen los! Ein Kamerad muß sich zur Behandlung ins Krankenhaus begeben. Der Rest kam mit Blessuren davon.

Eine Frau musste mit Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert werden. Solche Meldungen wie von der NPD Mecklenburg-Vorpommern blieben heute unbeachtet von den Systemmedien.

Stattdessen wird von einem angeblichen Überfall auf eine DGB-Demonstration in Weimar durch „Neonazis“ berichtet.
Doch dies war es keinesfalls. Es war ein Gegenprotest heimattreuer, deutscher Jugendlicher, die es gewagt hatten, das Wort zu ergreifen. Erst als die „Arbeiterverräter“ (O-Ton) von SPD und DGB gegenüber den Gegendemonstranten handgreiflich wurden, eskalierte die Situation.

Natürlich waren hierbei die jungen Deutschen den alten Funktionären und Handlangern des System überlegen, was sich auch in den Zahlen der Medien widerspiegelt. Wobei selbst hierbei noch einige übertreiben.

Die WELT“ zieht gar Parallelen zu den 30er Jahren auf: „Die Nazis traten sehr aggressiv auf, fast militärisch”, “Das war wie ein Überfall in den 30er-Jahren”, sagte der SPD-Bundestagsabgeordnete Carsten Schneider, der schon diese Zeit miterlebte. Jedoch beschwerte man sich, dass die Angreifer nicht einmal vermummt gewesen wären. Ein weiteres Indiz, dass es sich um keinen Überfall handelte, denn es waren etliche Fotografen, auch von der Presse, vor Ort.

weimar_1maiWas jedoch von Seiten der Roten passiert, bleibt weitestgehend unbeachtet. „Teilnehmer einer linksextremen Kundgebung in Hamburg sollen Böller und andere Gegenstände auf Polizisten geworfen haben.“, erwähnt der Tagesspiegel nur am Rande. Es gab etliche Festnahmen, viele wegen schwerer Körperverletzung. In Berlin hielt sich die Polizei aufgrund des Gewaltpotenzials des roten Mobs zurück. Angriffe von Linksradikalen auf heimattreue Demonstranten nach der Maidemonstration in Neubrandenburg werden gar nicht erwähnt. Ebensowenig die Ereignisse in Tröglitz.

Weitere Berichte werden morgen noch folgen, aber bestimmt nicht von der linken Systempresse. Mit Sicherheit aber auf NPA und Preussischer Anzeiger.

 

Gesamt
0 von 5 Sternen bei 0 Abstimmungen.
Deine Bewertung:

One Reply to “1. Mai in Deutschland: zahlreiche Angriffe”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.