Plauen: Landrat überfallen und zusammengeschlagen

Wenn ein Politiker angeblich von “Rechten” bedroht wird, schlagen die Alarmglocken. Zeitgleich überschlagen sich sämtliche Medien. Nicht aber, wenn es um Vertreter deutscher Interessen geht.
In Plauen wurde am Dienstag nach einer Stadtratssitzung der vogtländische Landrat Thomas Lauter von drei Vermummten überfallen, zusammengeschlagen und getreten.

Thomas war auf dem weg zu seinen Eltern ,die ihn zum Abendessen eingeladen hatten . Ca. 300 Meter vor dem Elternhaus wurde Thomas von 3 vermummten Personen angegriffen geschlagen und getreten . Thomas wurde so schwer verletzt das er am Boden liegen blieb . Seine Mutter beobachtete das ganze aus ihrem Wohnzimmer Fenster und sah ihren Sohn blutend am Boden liegen . Die Eltern alarmierten die Polizei und den Rettungswagen vom Vogtland Klinikum Plauen die innerhalb von 5 Minuten vor Ort waren . Die Vermutung liegt nahe das den Angriff links gerichtete Personen verübt haben . Thomas Lauter vertritt nationale Interessen im Plauener Stadtrat . Wir wünschen Thomas alles gute und gute Besserung für die Zukunft!

Diesen Wünschen schließen wir uns an.

Quelle: Die Rechte Sachsen/NPA

 

Gesamt
0 von 5 Sternen bei 0 Abstimmungen.
Deine Bewertung:

One Reply to “Plauen: Landrat überfallen und zusammengeschlagen”

  1. Die Eltern alarmierten die Polizei und den Rettungswagen vom Vogtland Klinikum Plauen die innerhalb von 5 Minuten vor Ort waren .

    Was mich sozusagen ehrlich erstaunt, denn: Wäre das in Bremen passiert, wäre vielleicht überhaupt keine Polizei mehr gekommen. Oder höchstens, um die Reste des Opfers auch noch zu verhaften … wegen ‘Erregung öffentlichen Ärgernisses’ – ist doch auch ein Zumutung … einfach so blutend da auf dem Boden rumzuliegen. Fühlt man sich doch überhaupt nicht mehr wohl und gemütlich … als Zipfelmütze!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.