Dank Erzieher aufs Abstellgleis

Die Bundesrepublik ist derzeit das europäische Streik- und Demonstrationsland. Die Lokführer der GDL machen es vor. Und dabei geht es längst nicht mehr nur um Arbeitsplätze und Bezüge. Nun sind auch die Erzieher unterwegs und streiten besser streiken. Zum Wohle für sich und der nachfolgenden Generation. Eigentlich gut – aber eigentlich gibt es aus gutem Grunde eigentlich nur in der deutschen Sprache. Denn

während man über die GDL und ihre stehenden Loks meckert, schaffen  es die Erzieher in Lüneburg Busfahrer und Buspassagiere aus dem städtischen Leben auszusperren.

LG-BussstreikHeute fuhren die Busse, dank großer Bühne und großem Aufgebot “Am Sande” nur bis zum Bahnhof Lüneburg. Welch Ironie. Und welch Schmach für die Stadt und die Gewerkschaft, die sich gerade diesen Platz zum Auf- und Abmarsch aussuchte. So nämlich kamen die Rollatorschieber nicht zum Mittwochs-Markt der beliebten Touristenstadt und Touristen verblieben auf einem fast leerem Bahnhof, weil kein Aussenstehender bescheid wusste. Immerhin ist nicht einmal der Weg in Richtung Innenstadt vom Bahnhof ausgeschildert. So irrte mancher auf dem Weg umher, der mit jungen Beinen in gut 10 Minuten zu erreichen ist. Mehr noch: Arbeitnehmer kamen dadurch unpünktlich und waren kaum schlauer als zuvor. Denn jene Ausschilderung fand sich – wie passend – an den nicht angefahrenen Bushaltestellen der Stadt Lüneburg.

Möge noch ein Erzieher oder Unterstützer des Streiks gegen die Lokführer und Fahrdienstleister meckern, so solle er sich ab sofort an die eigene Nase fassen.

Am Abend erzählte mir eine junge Mutter, dass morgen die Eltern streiken wollen – zur Unterstützung der Erzieher. Vielleicht wird so ein Schuh draus. Denn wenn alle streiken, braucht man weder Bus noch Bahn – die Geschäfte wären leer und geschlossen. Und Deutschland würde die Einigkeit spüren. Doch solange nicht alle streiken, sollten Stadt, Land und Bund mal anfangen nachzudenken. Noch hätten sie die Möglichkeit dazu – die Hoffnung bleibt.

 

Gesamt
0 von 5 Sternen bei 0 Abstimmungen.
Deine Bewertung:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.