Horst Mahler auf Intensivstation

Wie der Preussische Anzeiger informiert wurde, liegt Horst Mahler, derzeit in Haft, auf der Intensivstation des Asklepios Klinikums in Brandenburg. Bei ihm wurde eine schwere Sepsis diagnostiziert, die wohl eine Folge seines Diabetes, des haftbedingten Bewegungsmangels, der ungeeigneten Ernährung und auch der mangelhaften Gesundheitsfürsorge durch die Haftanstalt ist.

Dabei wird Mahler streng bewacht, wobei sich die Frage stellt, wie er, selbst wenn er wollte, fliehen soll. Ferner, so geht aus dem Schreiben, dass dem Preussischen Anzeiger vorliegt, hervor, möchte Mahlers Ehefrau mit der Sachlage an die Öffentlichkeit gehen. Denn die gesundheitliche Schieflage sei auf den Gefängnisaufenthalt zurückzuführen.

In der Hoffnung, dass es Horst Mahler in den nächsten Tagen wieder besser gehe bzw., dass sich der gesundheitliche Aspekt wenigstens stabilisiere, so will die Familie gegen die weitere Haft und die andauernden Bedingungen öffentlich protestieren.

[purchase_link id=”5881″ style=”button” color=”red” text=”PARALLELGESELLSCHAFTEN – Erklärungen und Deutungen ” direct=”true”]

Gesamt
0 von 5 Sternen bei 0 Abstimmungen.
Deine Bewertung:

5 Replies to “Horst Mahler auf Intensivstation”

  1. Das ist die hässliche Fratze von Merkel-Deutschland…

    Ich bin schwul und mag die Nazis nicht unbedingt, aber Leute einzusperren und zu quälen…wegen WORTEN!!! Während die Totschläger von Jonny aus Berlin wieder auf freien Fuß gesetzt werden und Edathy mit einer Geldstrafe davon kommt.

    Unfassbar!! Die BRD ist ein Regime nicht besser als China oder Nordkorea.

    Wegen WORTEN!!!! Mehr als 10 Jahre Haft.

    Wie auch immer man zu Horst Mahler stehen mag, die Strafe ist nicht nur überzogen, das ist Terror gegen Andersdenkende.

    Einen alten Mann so zu quälen…Pfui Merkel!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.