Islamische Gebetsveranstaltung im Fernsehen

Heute morgen, zum Sonnenaufgang, war es soweit. Der erste deutsche Sender übertrug aus einer Moschee in Penzberg die vollständige Gebetsveranstaltung. In der Vorwerbung des Bayrischen Rundfunks verkündete man hocherfreut, sie sei größtenteils auf Deutsch.

Das Buch zur Asylfrage in Deutschland - natürlich von Romowe . Der Verlag

Das Buch zur Asylfrage in Deutschland – natürlich von Romowe . Der Verlag

Viele werfen dem Staatssender BR nun vor, dass sich 76 Millionen Bürger vor 4 Millionen Bürger verneigen mussten. Immerhin mit Geldern der Zwangseintreibung “ARD-ZDF-Deutschlandradio-Beitragsservice”. Positive Stimmen berichten, das, anders als in der Türkei, zum Beispiel in Jordanien, auch christliche, hier meist orthodoxe Festlichkeiten und Gebete, übertragen werden.

Dennoch, ein Beigeschmack bleibt. Gerade in Zeiten des ISlamischen Terrors – auch in Europa – und dem Schweigen der, so bezeichneten – moderaten Muslime in Deutschland. Auch das der BR, im christlichen Bayern, die Vorreiterrolle spielt, mutet vielen merkwürdig an. Zumal der BR erst mit dem Halbmond im Logo Ärger auf sich zog. Bleibt abzuwarten, ob der Testballon BR sich auf andere dritte Programme der ARD auswirkt. Die Wahrscheinlichkeitsprognose deutet darauf hin, da die BRD-Medien- und -Politielite derzeit alles für einen Vormarsch der islamischen Religionen tut, hingegen die europäische Kultur und Glauben Verfallen lässt.

Gesamt
0 von 5 Sternen bei 0 Abstimmungen.
Deine Bewertung:

2 Replies to “Islamische Gebetsveranstaltung im Fernsehen”

  1. Zitat:
    “Gerade in Zeiten des ISlamischen Terrors – auch in Europa – und dem Schweigen der, so bezeichneten – moderaten Muslime in Deutschland.”
    Also die Muslime die ich kenne schweigen nicht. Die haben mir und anderen stets gesagt, wie abartig sie den IS-Terror finden. Wer schweigt, dass sind die sogenannten “Vertreter der Muslime in Deutschland”; denn sie sind entweder auf der Seite des IS, oder auf der Seite der Heil-Multikulti-BRD-GmbH. Freilich nicht alle Vertreter der Muslime in Deutschland, aber leider die meisten 🙁
    Manchen liegt Deutschland tatsächlich am Herzen; diese machen unter den Vertretern aber die wenigsten und unter den Muslimen selbst eine recht große Zahl aus.
    Im Prinzip gehört der Islam also tatsächlich zu Deutschland; das sieht man schon an der Ähnlichkeit:
    -Die Mehrheit der BRD-Politiker sind verlogene, selbstsüchtige, hinterlistige, völkerfeindliche Scheißkerle!
    -Die Mehrheit der Muslimvertreter sind verlogene, selbstsüchtige, hinterlistige, völkerfeindliche Scheißkerle!
    -Die Mehrheit der Deutschen sind anständige Bürger, die besagte Scheißkerle verachten.
    -Die Mehrheit der Muslime sind anständige Bürger, die besagte Scheißkerle verachten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.