Öffnet die Augen

Leserzuschrift “Anonym”*

In den aktuellen Asyldebatten geht es schon lange nicht mehr um Argumente und folglich auch nicht um Fakten die sich aus klaren Tatsachen ergeben. Jede Opposition gegen die öffentliche Medienmeinung, wird sofort mit dem Totschlagargument “NAZI” oder auf sonstige Weise eine rechte Gesinnung suggerierende Bedeutung niedergeknüppelt.

Womit jede weitere Handhabe seine Aussagen gleichwertig unterbringen zu dürfen hinfällig ist. Was Linksseitig eine ganz linke Nummer ist! Denn die Fakten, Belege, Erfahrungen und sonstige Rechtfertigungen eines vermeintlichem Gutmenschen gegenüber einem Wutbürger sind allgemein fiktiver Natur, völlig Haltlos gänzlich aus der Luft gegriffene Schönrederei fern aller Realität. Davon lässt sich ein im Aufstand der Anstendigen befindlicher Multikultigenosse keineswegs beirren. Munter werden Falschbehauptungen aufgestellt, so sollen illegale Einwanderer bitte Flüchtlinge genannt werden. Auch wenn laut Duden Flucht “das Ausweichen aus einer als unangenehm empfundenen oder nicht zu bewältigenden [Lebens]situation” ist, und somit diese Titulierung bei mindestens 5 oft auch über 10 in frieden befindliche Landesdurchquerungen die Kriegs-Flucht lange “VOR” Ankunft in der BRD beendet haben, und sich diese Personen ab dann auf der Reise zu gesetzen Wunschzielen befinden. Doch wehe das äußert wer! Es gibt sofort einen mit der Nazikeule. Es wird einem vom Menschenfreund mindestens Misanthropie vorgeworfen, um mit altbewährter Schiene ein Stigma anzubringen. Echte weltweit politisch Verfolgte IT-Experten wie Edward Snowden oder Julian Paul Assange die vor der Einreise einen Asylantrag stellten, wurden im Eilverfahren in aller Öffentlichkeit abgelehnt. Dafür bekommen wir vorge”Gauck”elt, es kommen schwerst traumatisierte Kriegsflüchtlinge bestehend aus höchst qualifizierten Experten (Hirnchirurgen, Nuklearphysiker, Bauingenieure, …) oder aber Familien bzw. gar Frauen und Kinder. Die bittere Wahrheit ist, 10% sind Analphabeten, die Hälfte hat nicht einmal Sekundarstufe erlangt und gerade ein Drittel hat eine fragliche Qualifizierung wie z.B. Kesselflicker die hier sicher nicht benötigt werden. Selbst gesuchte Facharbeiter wie etwa Köche, dürften mit der Zubereitung eines Bauernfrühstücks aus Unkenntis heraus überfordert sein, und darüber hinaus wohl kaum nach in Deutschland gängigen Hygienevorschriften den Beruf erlernt haben. Auch darf das erwartete Fachkundeniveau getrost in Frage gestellt werden. Lernte ein in einem afrikanischem Land ausgebilderter Koch Broteinheiten zu berechnen, Allergieen auslösende Inhaltsstoffe in der Karte zu benennen oder Phosphatgehalte zu ermitteln wie hier ausgebildete Köche? Was in anderen Fachbereichen wie z.B. Recht, Steuer, Vermögensberatung, etc. gänzlich fern der hier vermittelten Grundkenntnisse sein dürfte, egal wie hoch der Expertenrang im Ursprungsland war, es ist hier ohne jeden Belang. Fakt ist, es sind in der Regel keine Sachverständigen oder Familien. Standard sind zu 80% Männer zu 2/3 ohne jede Qualifizierung im besten wehrfähigem Alter, die laut Duden nicht Flüchtlinge heißen, sondern Deserteure. Wohl ist das einem Kulturbereicherungstraumtänzer nicht zu vermitteln. Da spielen dann auch aus Überfremdung heraus bestehende Problemviertel wie Duisburg-Marxloh, Berlin-Neuköln, und über 100 weitere soziale Brennpunkte bis hin zu no go Areas in unserem Land keine Rolle. Wir Mitteleuropäer auf einem anderen Kontinent haben gefälligst weltoffen zu sein, und diesen Politikwahnsinn als Herausforderung mit Willkommenskultur zu begegnen. Saudi Arabien, Emirate, Katar und Kuwait nimmt kaum oder gar keine Syrer auf. Was mit Sicherheitsrisiko und Angst vor Terror begründung findet. Sind wohl alles Nazis, Pack, Wutbürger und hier gesellschaftlicher Abschaum dort an der Regierung? Nett auch die Lüge des Gleichheitgrundsatzes welchem jedem Bundesbürger im GG garantiert wird. Also ein deutscher Mittelloser, muss seine Mittellosigkeit nachweisen, alles was einen Wert hat veräußern, und dieses mit Strafandrohung bei Falschangaben alle 3mon. neu beantragen. Kleinste Unregelmäßigkeiten, ein verschlampter Kontoauszug z.B. oder die Verweigerung zu einer schwachsinnigen Kursteilnahme führt zu Sanktionen bis hin zu Lebensmittelgutscheinen und nicht Überweisung der Miete. Ein Asylant hat diese Not nicht. Zwang zu sinnhaltigen Deutschkursen ist nicht mal vorgesehen. 3/4 kommen ohne jede Papiere, damit bekommen Bundesbürger im eigenen Land gar nichts. Auch hat Er unterm Strich nicht weniger wie ein Hartz IV Empfänger. Die müssen von dem tatsächlich etwas mehr Bargeld, auch erheblich mehr bezahlen. Da ist keine Spendenbereitschaft die kostenlos zur Verfügung steht. Deutschen wird in Deutschland über 100.000 mal im Jahr der Strom oder auch das Wasser abgedreht. Von solchen Maßnahmen in Asylunterkünften habe ich noch nie etwas zu Ohren bekommen. Am absoluten Existenzminimum lebende Deutsche haben Bus und Bahntickets zu bezahlen, werden bei Ladendiebstahl mit der ganzen Härte des Gesetzes verfolgt, und haben auch sonst viele viele Annehmlichkeiten nicht, die bei unseren illegalen Einwanderern usus sind. Es geht gar nicht um Rechts vs. Links. So gut wie keiner der Oppositionellen ist rechtsextrem, die haben wohl alle extrem Recht. Dem gegenüber steht der Gutmensch, was zukünftigen Generationen als festes Synonym für völlige politische und gesellschaftliche geistige Behinderung steht.

*Name der Red. bekannt.

Anmerkung: Leider ist es in der heutigen Zeit für viele schlichtweg nicht möglich, die eigene Meinung, trotz Tatsachenbeschreibungen, unter dem eigenen Namen zu formulieren. Denn zu oft besteht die Gefahr auf Verlust des Arbeitsplatzes oder sogar der Verlust des sozialen Umfeldes. Dehalb veröffentlichen wir teilweise auch “anonyme” Zuschriften.

Gesamt
0 von 5 Sternen bei 0 Abstimmungen.
Deine Bewertung:

3 Replies to “Öffnet die Augen”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.