Paris: Tote, Schießereien, Explosionen und Geiselnahme – tragische Szenen rund ums Länderspiel!

Millionen Fußballfans dürften erschrocken sein vor ihren Fernsehern und im Stadion, als ganz andere Schüsse fielen wie vorgesehen. Nach aktuellen Zahlen gab es dadurch 40 Tote. In den nächsten Stunden werden es vielleicht noch mehr. Explosionen und eine Geiselnahme soll es auch gegeben haben. Hier wird von 60 Geiseln in einer nahen Halle berichtet. Ein tragischer Vorfall. Die Täter sind noch unbekannt. Keiner weiß, was dahinter steht. Keiner kann sagen, ob es ein Terroranschlag war und was er bezwecken könnte. Erste Meldungen deuten aber auf einen islamischen Racheanschlag hin. Doch eines ist sicher: In wohl jeder europäischen Großstadt ist heute Verbrechen und Gewalt inklusive Schießereien ein fester Bestandteil des Stadtbildes. Die Angst vor Überfall oder gar Mord schwebt über allem. Was auch immer heute in Paris geschah, eines kann man mit Sicherheit sagen: es ist ein weiterer Schritt zum Bürgerkrieg. Ein weiterer Schritt in die multikriminelle Ghettowelt, in der kein Gesetz mehr gilt. Und ein weiterer Warnruf, jetzt endlich mit diesem Irrsinn Schluss zu machen, der Europa heim gesucht hat und zu souveränen Nationalstaaten mit sicheren Grenzen zurück zu kehren. Sicherheit durch Recht und Ordnung ist machbar, aber nur auf nationalstaatlicher Ebene, mit einer starken Polizei und einer konsequenten Justiz.

Wenn wir nun den Opfern von Paris gedenken, sollten wir alle Opfer von Gewalt und Kriminalität mit einbeziehen. Sollten uns bewusst machen, dass ganz Europa ohne Ausnahme vor dem gleichen Problem steht und wir sollten uns darüber im Klaren sein, dass solche Szenen nicht nur in Paris geschehen können. Die Bilder, die wir in den nächsten Stunden und Tagen in Fernseher, PC und Handy sehen, hätten genau so gut in jeder anderen Stadt entstehen können. Unsere Sicherheit hängt am seidenen Faden.

Gesamt
0 von 5 Sternen bei 0 Abstimmungen.
Deine Bewertung:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.