Afghane (17) vergewaltigte 72jährige!

“Verschlussakt. Streng geheim”, steht auf dem A4-Deckel mit brisantem Inhalt, in dem über einen der wohl schlimmsten Momente im Leben einer 72-jährigen Traiskirchnerin zu lesen ist.

berichtet das österreichische Tagesblatt Krone online und sperrt vorsorglich die Leserkommentare.

Kein Wunder, denn die Wahrheit ist manchmal schlimmer als jedes Tatort-Drehbuch es beschreiben könnte. Und so liest man, voller Schrecken, folgende Zeilen der Boulevardzeitung:

[…]

1. September 2015, einer der letzten heißen Sommertage: Die Pensionistin ging spazieren, beobachtete ein paar junge Männer beim fröhlichen Plantschen in der Schwechat und marschierte in ihren Kleingarten, wo sich kurz darauf ein unfassbares Martyrium abspielen sollte.

Denn einer der Männer verfolgte die 72-Jährige bis in ihr idyllisches Gartenhäuschen. Wie berichtet, soll er sie grün und blau geschlagen haben, bevor er über sie herfiel. […] etzt drei Monate nach dem Übergriff sitzt ein 17-jähriger Afghane in Haft. Der im Lager Traiskirchen aufgenommene Asylwerber ist geständig, die Frau vergewaltigt zu haben, sagt der Wiener Neustädter Staatsanwalt Erich Habitzl. Das Motiv? Unerklärlich. Überführt wurde er durch eine “eindeutige DNA-Übereinstimmung”.

PS: Wir sperren die Kommentare nicht, jedoch beachten Sie bitte Recht und Gesetz bei der Formulierung.

PPS: Ich erinnere mich gelesen zu haben, dass ein deutscher Richter bei einem Vergewaltigungsfall gesagt haben soll, er hätte Verständnis, da die Asylbewerber nur ein kleines Taschengeld bekommen und sich somit keine Prostituierten leisten könnten. Man mag hoffen, dass dieses Hörensagen aus dem Reich der sagen und Märchen stammt. Sicher ist man sich aber deswegen nicht…

 

Gesamt
0 von 5 Sternen bei 0 Abstimmungen.
Deine Bewertung:

One Reply to “Afghane (17) vergewaltigte 72jährige!”

  1. Da sollten die ‘Verantwortlichen’ einfach mal im Internet unter ‘granny porn’ suchen und den notgeilen Muselhengst dort ‘beruflich integrieren’…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.