PEGIDAs Konkurrenz

PEGIDA ist längst nicht mehr die einzige Bewegung in Deutschland, die gegen den derzeitigen politischen Kurs die Bürger auf die Strassen ruft. LEGIDA und andere *GIDAs sind ebenso unterwegs und irgendwie mit den Dresdenern verbunden. Auch die Brandenburger BraMM ist zwar nicht PEGIDA, wird aber oft als Ableger bezeichnet. Entsprechend schlecht sind die Zeitungskommentare zur BraMM (Brandenburger für Meinungsfreiheit und Mitbestimmung). Nun kommt “WsD” – und findet medialen Anklang.

Während die AfD ihre Wähler, Unterstützer und Sympathisanten als Partei auf die Strassen von Thüringen und Sachsen sowie Sachsen-Anhalt bewegt, sind sich PEGIDA &CO. noch nicht sicher ob man Partei sein will, sein kann. Sicher dagegen sind sich die Macher von “Wir sind Deutschland” (WsD). Und sie wollen ganz anders sein, handzahmer, wie SZ-Online zu berichten weiß:

„Wir betrachten uns als Alternative zu Pegida und wollen nicht an der Politik vorbei demonstrieren, sondern gemeinsam an Veränderungen arbeiten“, erklärt er [Michael Oheim, einer der Hauptorganisatoren /Anm. des Autors]. Plakate und Fahnen sind bei den Demonstrationen in Plauen unerwünscht. In die rechte Ecke will man sich nicht drängen lassen. Damit auch am Mikrofon nichts schiefgeht, müssen Redner ihre Manuskripte vorher einreichen. Um die Fünf kommen jeweils zu Wort. Der Plauener Gunnar Gemeinhardt führt jeden Sonntag als Moderator durch den Abend.

und kommt wenig später auf das eigentliche Ziel der Aktiven:

„Jede Protestbewegung läuft sich irgendwann tot. Deshalb müssen wir ein wählbarer Verein werden, das ist unser Ziel“

no saleDer Weg ist also gleich: profilieren über eine “Bürgerbewegung” um dann Politik als Partei und als Abgeordneter machen zu können. Wobei die WsD einen Vorsprung hat, durch die positive mediale Begleitung.

PEGIDA und WsD sind demnach gänzlich anders, als jener Protestzug in der ehemaligen DDR anno 1989. Einzig der BraMM demnach noch zuzutrauen, wirklich für den Bürger einzustehen. Denn hinter der BraMM steht vorerst keine Partei, kein Parteienwille, sondern der Verein “Freiheitliche Liga”.

Gesamt
0 von 5 Sternen bei 0 Abstimmungen.
Deine Bewertung:

One Reply to “PEGIDAs Konkurrenz”

  1. Zitat:
    “Wobei die WsD einen Vorsprung hat, durch die positive mediale Begleitung.”
    UND GENAU DAS(!!!) sollte uns misstrauisch machen; vielleicht handelt es sich um eine von der Regierung gesteuerte Scheinopposition, die PEGIDA & Co das Wasser abgraben soll! So hat’s die Weltregierung in “Beutewelt IV-Die Gegenrevolution” auch gemacht! Also vorsicht.

Schreibe einen Kommentar zu Tom Orden Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.