Ich bekomme ein Haus geschenkt! In Schweden!

So, liebe Kollegen, ich muss heute früher gehen. Ich hoffe, ihr versteht es. Denn ich muss einkaufen. Leider wohne ich von der nächsten Stadt etwa 12, von der nächst größeren Stadt etwa 25 und von der nächsten Großstadt gut 50 Kilometer entfernt. Und, ich habe die Befürchtung, was ich brauche, bekomme ich nur in der Großstadt. Ein Kopftuch oder Burka oder zumindest das Buch der Islamisten. Dann nämlich bekomme ich ein Haus geschenkt. Ach wäre ich doch nur im Sommer zu den Lügen Lies-Ständen gegangen und hätte mir eine Gratis-Ausgabe geholt… 

Denn der Koran macht es möglich. Damit bekommt man in Schweden ein Haus geschenkt!

Jaeschke PA-webOk, es ist etwas abseits. Gut 40 km von der nächsten Stadt entfernt. Aber so ein bisschen Ruhe tut mir ganz gut. Und bestimmt haben die Schweden ein besseres DSL als es mir die Telekom hier bieten kann. Also schneller als 2kB/s. Sollte ja möglich sein.

Und die Häuser sind leer, da die “echten Kriegsflüchtlinge” nämlich nicht dahin wollen. Verstehe ich nur zu gut, wer vom Krieg verzweifelt eine neue Heimat sucht, lässt sich nicht auf irgendwelche Dörfer abschieben. Es muss schon die funkelnde Großstadt sein. Und nein, nicht weil es dort mehr Jungfrauen gibt, oder es einfacher wäre sich Dinge; sagen wir mal; auszuborgen. Es ist einfach “hipper”. Und schicker. Das kann man nachvollziehen.

Und so bekomme ich nun ein Sommerhaus in Lima. Hoffe ich zumindest, wenn ich es schaffe in die Großstadt zu kommen, um “Vorräte” einzukaufen. Ich verstehe es, liebe Kollegen, wenn sie nun den Kopf schüttelt. Aber ich bin frohen Mutes, denn Epochtimes berichtet darüber, wie die Zeitung Dalarnas Tidningar darüber berichtete.

Die 35 Migranten seien am Sonntag mit dem Bus in die Ortschaft Lima gebracht worden. Dort standen die Sommerhäuser eines Ferienheims für sie bereit. Die Flüchtlinge aber wollten den Bus nicht verlassen

Also, bis später, Kollegen!

Gesamt
0 von 5 Sternen bei 0 Abstimmungen.
Deine Bewertung:

One Reply to “Ich bekomme ein Haus geschenkt! In Schweden!”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.