Abschiebung der Gutmenschen?

Nun haben es also Bundesinnenminister und Bundesjustizminister benannt. Abschiebungen sollen leichter durchgeführt werden können als bisher. Dies klingt gut. Fast zu gut. 

Die neue Gesetzesvorlage spricht davon Diebe, Räuber, Vergewaltiger und dergleichen abschieben zu können, wenn sie zu einem Jahr Haft verurteilt wurden. Doch genau hier beginnt das Problem. Die Politik ist zu dicht an Polizei und Justiz dran, um nicht zu formulieren: ineinander verzahnt.

Der unbedarfte Bürger konnte gestern bei der Sendung “hart aber fair” (ARD/ZDF) erfahren, wie Statistiken aufgestellt werden, Berichte geschrieben werden – mit politischer Korrektheit. Die Justiz hat den Ruf einer Kuscheljustiz: Migrationshintergrund, schwere Kindheit gelten als Rabatt. Auch um Statistiken zu schönen, aber vor allem um nicht rassistisch oder gar rechts zu wirken.

IHNEN GEFÄLLT DIESE SEITE? UNTERSTÜTZEN SIE UNS AUF FACEBOOK UND KLICKEN SIE DEN DAUMEN!

Die BILD lässt heute Bundespolizist Bernd K. und Nick Hein zu Wort kommen, die beschreiben

Wenn ein Flüchtling bei der Kontrolle abhauen will, dürften wir ihn nicht mal festhalten. Das ist von oben vorgegeben. Denn das wäre körperliche Gewalt. Intern heißt es: Lieber laufen lassen. […]

„Die meisten Taschendiebe sind Nord-Afrikaner“  Das mit Abstand größte Kriminalitätsphänomen am Kölner Hauptbahnhof ist der Taschendiebstahl. […] Verwunderlich war dabei, dass es bei Intensivtätern fast immer die gleiche Tätergruppe war. Nordafrikaner im Asylverfahren. […]

Ob es dennoch zu mehr Abschiebungen kommt? Es ist mehr als fraglich, solange die Partei der Grünen Mitspracherecht hat – und ihr die Einwanderung Fremder wichtiger als als die Sicherheit des eigenen Volkes. Vielleicht sollte man Überlegungen anstellen, jene Gutmenschen abzuschieben – oder zumindest ihre Propaganda zu verbieten. Erst dann könnte der Gesetzesvorstoß für mehr Sicherheit in Deutschland sorgen.

Doch die ersten Mahner sind schon wortgewaltig: Was ist wenn Henker auf jene Diebe, Räuber und Vergewaltiger warten? Hier sollte es nur eine klare Antwort geben: Das hätten sich die Straftäter vorher überlegen müssen, denn Opferschutz geht vor Täterschutz! Und da haben die “Pegioten” (Zitat Stegner, SPDiot) nun mal Recht, wenn sie die Durchsetzung des Rechts fordern!

#Unwort des Jahres #Gutmensch#Dummwort des Jahres: #Pegioten (Stegner, SPDiot?)

Gepostet von Hagen Ernst am Dienstag, 12. Januar 2016

Gesamt
0 von 5 Sternen bei 0 Abstimmungen.
Deine Bewertung:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.