Sex mit Tieren in Ordnung, wenn sie nicht schreien

Nach der Internetseite “http://newswhisper.net/” ist die Meldung nicht richtig:

UPDATE 17.1.2016 – 20:00 Uhr – Offenbar handelte es sich bei dem von uns übersetzten Artikel um eine Schmutzkampagne gegen den besagten Richter. Dieser Richter setzt sich für Rechte von Lesben, Schwulen, Bisexuelle, Transgender und Tiere ein. Ausserdem versucht er die Korruption zu bekämpfen.

Er hat sich zu dem besagten Artikel bereits geäussert. Bei den Kollegen von MapofHope könnt ihr die Stellungnahme des Richters lesen.

Trotz allem bleibt: Der Sex mit Tieren ist in Europa verbreitet – und in vielen Ländern weitgehend erlaubt. 

Man glaubt es kaum, aber das ist Europa! Der rumänische Richter Christi Danilet hat öffentlich erklärt, dass er mit der Legalisierung von Sex mit Tieren einverstanden ist…solange das Tier nicht schreit, nicht quieckt, denn das Tier dürfe beim Geschlechtsakt nicht schreien, dies käme einer Vergewaltigung gleich und man müsse in so einem Falle davon ausgehen, dass es sich nicht um einvernehmlichen Sex handle. So ein Richter der EU!

(Quelle)

Gesamt
0 von 5 Sternen bei 0 Abstimmungen.
Deine Bewertung:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.