jA/AfD-Funktionär im Haus gefangen

Hannover: Die SAntifa hatte am Sonntagnachmittag den Junge Alternative und AfD-Mann Lars Steinke in seinem Haus festgehalten. Sie barrikadierten das Haus per Vorhängeschlösser, damit er nicht zu Veranstaltungen gehen konnte.  Mit Transparenten und Gräber (sic!) sowie Grableuchten (“Ein Grablicht für Steinke”) umstellten sie den Eingang.

Die Polizei sperrte daraufhin umliegende Strassen ab und überwachte die Demonstration. Erst gut 2 Stunden später brachen sie die Schlösser auf, bildeten ein Spalier, damit ein Taxi den Politiker abholen konnte. Nach Presseberichten gab es keine Festnahmen.

 

Gesamt
0 von 5 Sternen bei 0 Abstimmungen.
Deine Bewertung:

2 Replies to “jA/AfD-Funktionär im Haus gefangen”

  1. Wird das Ganze als “künstlerische Aktion” gewertet? Was es natürlich NICHT war. Die Auseinandersetzungen zw re. und li. werden zunehmend bösartig. ** facebook läßt Haßkommentare von “Rechten” zensieren und löschen – linke Hasser können praktisch schalten + walten, wie sie wollen. ** Meine Solidarität mit Lars Steinke. Auch wenn ich politisch in Manchem nicht übereinstimme. ** Diese Aktion seiner Gegner ist purer Faschismus. Und die Polizei, so scheint es, spielt mit. …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.