Karneval ohne Knaller, oder hab ich da etwas falsch …

Allen ernstes rufen nun die Kommunalpolitik und die Polizei dazu auf, sich das Karnevalkostüm zu überdenken. Bitte nicht als Star wars Krieger mit Lichterschwert, bitte nicht als Cowboy mit Pistole – als “Kaffee ist alle!”-Brüller im freundlichen Selbstattentäterkostüm darf ich aber noch feiern?

Vor Silvester rieten uns die Herren und Damen der Kommunalpolitik: Bitte keine Böller vor Asylantenheimen. Als wäre innerhalb der Zäune der Zoo mit scheuen Tieren untergebracht. Raketen- und Knallkörper hätten die Traumatas der Neubürger aufbrechen lassen können, so die Befürchtung. Und wer lies es am dollsten Knallen? Abgesehen von Köln, Hamburg, Stuttgart, Bielefeld, Weil am Rhein, …, …, …? Genau, jene Traumata-Insassen: auf nahezu jedem größeren Platz versammelten sich die Nicht-Kriegsopfer und Verarmten Neubürger und zündeten was das Zeug hält.

Fehleinschätzung des Gutbürger- und Zugutdenkentums.

Nun also will die Polizei die Randaleleute sofort erkennen. Da fragt man sich, ob sie nun jede Burka und jeden Salafistenumhang hochheben wollen, oder ist das etwa Rassismus, wie so manche der Sparkasse vorwarfen, dessen Mitarbeiterin eine Burkaträgerin nicht bedien wollte. Selbst Motorradhelme hat der Bürger in Banken und anderen Geschäften abzunehmen. Aber solange die Burka in der BRD erlaubt bleibt, wird der Aufschrei und die Angst bleiben!

Doch zurück zum Karneval, der, wenn er nicht abgesagt wird, nun nur aus Funkenmariechen bestehen bleibt. 60jährige Männer im kurzen Rock – wer freut sich da nicht drauf? Kölle Alaaah!

Der PA- Investigativ-Reporter Ingo Plewa fand dieses Bekennerschreiben:

The AntiFa Carnival Massacre

Am 08.02.2016 sind alle Anti-Faschisten aufgerufen sich in Köln einzufinden !
Wir, die Antifa Oer-Erkenschwick Ortsgruppe Rosa-Che, haben konkrete Hinweise erhalten, dass sich dort an diesem Tag eine Masse von deutschen Faschisten (AfDler, Pegidadisten, Rocker und Hooligans) zu einer “Anti-Flüchtling” Demo einfinden werden.
Sie wollen mit den reaktionären Neo-Liberalen Karneval und Schützenverein Faschisten, diese elende Anti-Sozialistische “Kartoffel-Tradition” namens Karneval nutzen, um arme muslimische Flüchtlinge zu diskreditieren.
Liebe Anti-Faschistischen Brüder und Schwestern, liebe Volksgenossen:
Wir sind aufgerufen uns schützend vor unsere islamischen Freunde zu stellen ! Nie wieder Deutschland nie wieder Faschismus!

Damit wir uns in der Menge erkennen und vereinen können, sind alle die unseren Kampf unterstützen aufgefordert, sich an diesem Tage als Mitglied der Kelly-Family oder als Obst zu verkleiden.
Unsere Vorsitzenden Malte und Sören (Henning wurde abgewählt, er hat tatsächlich einen Onkel der CDU Mitglied ist), werden sich als Banane und Feige verkleiden. Zur Info: Ich bin die Marokkanische Dattel in der Mitte !

Wie uns unser eingeschleuster Pegida Spion mitteilte, planen diese Gauner sich als Piraten,Cowboys, Klingonen und sogar (provokanter geht es kaum) Jedi-Ritter zu verkleiden. Sie werden alle bewaffnet sein !
Achtet auf Plastik-Pistolen, Enterhaken aus Kunststoff, Gummi-Schwerter e.c.t. Deutsche Nazis können selbst einen Wattebausch als Waffe verwenden !
Also Vorsicht !

Wie ihr seht, zieht das “Rächte Imperium des Bösen” alle Register, um traumatisierte Flüchtlinge zu verunsichern, zu provozieren und seelisch zu schänden, ja, zu schänden ! Hooligans und Rocker planen sogar den muslimischen Gentleman zu verweigern, sich einheimischen deutschen Frauen zu nähern und diesen Frauen damit die bereichernden Elemente, der wunderbaren muslimisch orientalischen Kultur, vorzuenthalten.

Der Endkampf hat begonnen verehrte Genossinnen und Genossen !
Möge die Macht mit Euch sein !
Übrigens: Finn-Lasse fand das Kostüm “grüne Gender Tomate” toll, danke dafür an Chantal-Melina aus Bottrop.

Mit Leninistischen Gruß
Euer
Gänseblümchen Sven

Nun ist wirklich die Polizei und die Kommunalpolitik gefragt. Eine Armlänge Abstand zu Blümchen und Bienchen, Verbot der öffentlichen Besäufnisse oder anders gefragt: Wann verbieten die christlichen Kirchen endlich den Karneval für ihre Lämmer? … oder hab ich da etwas … verstanden?

Gesamt
0 von 5 Sternen bei 0 Abstimmungen.
Deine Bewertung:

One Reply to “Karneval ohne Knaller, oder hab ich da etwas falsch …”

  1. Ich empfehle als Kostüm allen Herren als Polizist zu gehen, wenn da hunderttausende in Uniform rumlaufen, trauen sich Straftäter nicht.
    Frauen empfehle ich entweder in Burka zu feiern oder als Lady Gaga. Ein Kleid aus Schweinefleisch, davor haben sie Angst wie der Teufel vor dem Weihwasser.

    Deutsche Kanzler sind ja bekannt für ihre bezahlten Schlägertrupps gegen politische Gegner.
    Man nannte sie

    Früher S A
    Heut´Antifa.

    Und die “Eliteschläger” erkennt man an der schwarzen Kleidung.

    Sar K. Asmus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.