Geburtstag: Gauck feiert ohne Volk

Alle feiern ihn: Focus, Spiegel und Merkel – nur das Volk will den “Präsident der Herzen. Ich hätte mir mal einen fürs Hirn gewünscht” (Volker Pispers) nicht hochleben lassen.

Gauck76 wurde er heute: Joachim Gauck. Der, der den höchsten Posten der Bundesrepublik Deutschland innehat. Der Bundespräsident. Der, der sich nicht traut, den Regierenden auf die Finger zu hauen und durch die Welt reist, um andere einzuladen.  Der, der nicht zum eigenen Volk steht, ihm nicht vertraut. Der, der Demokratie ablehnt und an der Parteiendiktatur festhält. Der, der vorbildhaft in wilder Ehe lebt und sein Pfarrer sein nicht lassen kann, denn auch er schliesst für deutsche Hilfesuchende die Türen des Palastes, wie der Kölner Dom. Warum also sollte das Volk Gauck feiern?

DAUMEN HOCH FÜR DEN PREUSSISCHEN ANZEIGER!

Das Volk überlässt dies Springer, Bertelsmann und Konsorten, die sich mit Lobeshymnen ereifern. Was gut passt: Sollte doch der Bundespräsident die kritische, erhabene Stimme gegenüber der Regierung sein; wie auch die Presse. Und beide haben versagt und versagen jeden Tag mehr!

Gesamt
0 von 5 Sternen bei 0 Abstimmungen.
Deine Bewertung:

One Reply to “Geburtstag: Gauck feiert ohne Volk”

  1. Beim besten Willen: Opa Gauck sollte doch in seinem Seniorenheim für Demenzkranke feiern – bei Kaffee und Kuchen. Zusammen mit Oma Minchen und Opa Heinz. Und anschließend wäscht und windelt ihn Pflegerin Jutta und bringt ihn ins Bettchen. Aber mehr sollte nun wirklich nicht sein…..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.