Wieder ein Einzelfall: Vergewaltigung im Regionalexpress

Wir “spoilern”, also verraten das Ende, dieser Nachricht:

Der mutmaßliche Täter ist in einer Flüchtlingsunterkunft im Ruhrgebiet gemeldet und saß bis Ende November 2015 in Haft. Nach Informationen […] hält er sich angeblich erst seit Mitte vergangenen Jahres in Deutschland auf.

so die WZ.

Es geht um eine versuchte Vergewaltigung am Samstagabend in einer Toilette im Regionalexpress vom Düsseldorfer Hauptbahnhof. Eine etwa 20 Jährige Frau suchte das WC auf; ein 35 jähriger “Mann” folgte ihr. Weiter formulierte die Westdeutsche Zeitung (WZ):

Dabei soll es auch zu sexuellen Übergriffen gekommen sein. Da das Opfer laut um Hilfe schrie, wurden Zeugen aufmerksam und stoppten den Mann, der sich allerdings heftig wehrte. Ein 24-jähriger Solinger, der der Frau zur Hilfe eilte, wurde unmittelbar von dem flüchtenden Täter niedergeschlagen. Am Bahnhof Benrath versuchte er zu entkommen, jedoch wartete dort bereits die zwischenzeitlich alarmierte Polizei. Auch gegen die Beamten leitete der Mann heftigen Widerstand, dabei ging die Heckscheibe eines Streifenwagens kaputt.

Wieder nur ein Einzelfall?

Gesamt
0 von 5 Sternen bei 0 Abstimmungen.
Deine Bewertung:

One Reply to “Wieder ein Einzelfall: Vergewaltigung im Regionalexpress”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.