22jährige Helferin in Asylheim erstochen

Im schwedischen Mölndal bei Göteborg erstach ein 15jähriger Asylbewerber eine Mitarbeiterin der Unterkunft (22). Das Tatmotiv sei noch unklar, es gebe Verständigungsprobleme mit den Asylanten. Sechs Personen werden von der Polizei verhört, berichtet Mopo24:

Ein ganzes Land ist schockiert über den Tod einer 22-Jährigen, die Flüchtlingen helfen wollte. Nach dem Angriff wurde die junge Frau noch in ein Krankenhaus gebracht, dort verlor sie den Kampf um ihr Leben.

Mehr wolle die Polizei nicht über die Tat bekanntgeben. Der mutmaßliche Täter wurde sofort nach der Tat festgenommen.

In dem Heim sind 14- bis 17-jährige Asylbewerber untergebracht, die keine erwachsenen Begleitpersonen haben. Der schwedische Polizeichef Dan Eliasson sagte, in Asylbewerberheimen gebe es zahlreiche “Verstöße gegen die öffentliche Ordnung”. Dadurch würden mancherorts “beträchtliche Ressourcen der Polizei gebunden”.

Schreibt oe24.

 

Gesamt
0 von 5 Sternen bei 0 Abstimmungen.
Deine Bewertung:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.