Des Gabriels Leseraum

Tausende Menschen waren auf den Strassen der Republik um TTIP zu verhindern. Doch auf diese Demonstranten wird nicht gehört. Und dabei weiss keiner so genau was da, in dem neuen Überseevertrag, drin steht. Der Wirtschaftsvertrag, der weitreichend in die politische Grundordnung hineingreift, scheint aber für die politischen Entscheider nicht so wichtig zu sein.

Da öffnet die USA endlich mal ein Zimmer – und kein Bundestagsabgeordneter tritt ein, um wenigstens Auszüge daraus zu lesen. Was sollte da auch, zum Beispiel der Vizekanzler und Wirtschaftsminister Gabriel …?

Soviel Text, liest auch er nicht freiwillig. Und die Ausrede, warum sich keiner dafür interessiert ist bemerkenswert. Man bekäme demnächst ein eigenes Lesezimmer – mit einer Abschrift aus dem teilweise geschwärztem Auszug des Vertrages.

 

TTIP: Warum befasst sich die Bundesregierung so wenig damit?Zur Einsicht in die TTIP-Verhandlungen: Nur 37 Personen aus Kreisen der Bundesregierung waren bisher im “Leseraum” der US-Botschaft um sich die TTIP-Unterlagen anzusehen. Darunter kein einziger Minister. Aus welchen Ministerien war bisher denn gar kein Vertreter bei den Amerikanern zu Besuch? Wird sich ein Minister persönlich mit #TTIP befassen? Es bleibt unklar. Aber TTIP-Minister Gabriel will “in Kürze” einen eigenen “Leseraum” für die Öffent… Moment!… für Bundestagsabgeordnete eröffnen… Sharing is caring!Ausschnitt aus der BPK vom 22. Januar 2016 https://www.youtube.com/watch?v=ZZhtJ1bHcgIBitte unterstützt unsere Arbeit finanziell:Tilo JungIBAN: DE36700222000072410386BIC: FDDODEMMXXXVerwendungszweck: BPKPayPal: https://www.paypal.me/JungNaiv

Posted by Jung & Naiv on Montag, 25. Januar 2016

Wenn da mal nicht das Volk Verständnis hat – und vollstes Vertrauen in die Politik. Wen wunderts?

Genau, keinen, denn: Während wir über Flüchtlinge und Obergrenze streiten, wird TTIP fix zum Grundelement unseres Lebens. Koste es was es wolle: Euros, Gesundheit und Vertrauen. Wir habens ja!

Gesamt
0 von 5 Sternen bei 0 Abstimmungen.
Deine Bewertung:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.