Irre in der AfD

Wer nichts wird, wird … genau! Politiker. Zeiten ändern sich eben. Davon kann Sigmar Gabriel, SPD, nicht zu verwechseln mit Gunther Gabriel, Barde, ein Lied singen. Doch statt richtig einen abzurocken begibt er sich ins Kinderspiel “Schwarzer Peter”. Wahrscheinlich gelernt von der Plasberg-Streitsendung “hart aber fair” von diesem Montag. Unter dem Motto “Schuld haben die anderen” gab Gabriel ein Interview und zeigt auf, dass SPD und CDU austauschbare Komponenten sind. Beide Parteien ohne Profil und oft ohne Ahnung. 

Es geht, klar um sogenannte Flüchtlinge und AfD. Die “Bedrohungen” für Deutschland. So lässt RP-online sogar das heiss gestrickte Thema TTIP aussen vor, man will den Vizekanzler ja nicht reizen… Statt dessen BlaBlaBla bis …

Wird sich die AfD bundesweit in den Parlamenten festsetzen?

Gabriel Nein, dafür sind die deutschen Wähler viel zu klug.

Werden die verschwinden wie die Piratenpartei?

Gabriel Wir kämpfen dafür, dass die AfD gar nicht erst in die Parlamente einzieht, weil sie unfähig ist, mit dem demokratischen Auftrag umzugehen.

Wären Sie bereit, sich mit einem AfD-Vertreter in eine Talkshow zu setzen?

Gabriel Das kommt auf die Person an. Wenn das einer ist, der die Todesstrafe wieder einführen will, um Leute wie mich an die Wand zu stellen, dann werde ich mich mit dem sicherlich nicht in eine Talkshow setzen. Solche Irren gibt es bei der AfD ja zuhauf. Wer, wie viele führende AfD-Mitglieder, die freiheitlich demokratische Grundordnung missachtet, dem verhelfe ich nicht zu einem Millionen-Publikum.

Und schon ist man beim Thema Landtagswahl – wie geschickt aber auch 😉

War es ein Fehler, dass Malu Dreyer die Talkrunde im SWR mit Beteiligung der AfD abgesagt hat?

Gabriel Nein. Das ist eine ganz andere Geschichte, es geht hier nur um die sogenannte Elefantenrunden vor der Landtagswahl. Der SWR will hier ohne Not der AfD eine Plattform geben. Der Intendant des SWR hat seine eigene ursprüngliche Planung umgeschmissen und will nun alle Parteien einladen, die eine Chance haben, in den Landtag zu kommen. Was ist denn das für ein Kriterium? Dann muss die FDP, wenn sie bei 5,1 Prozent steht, eingeladen und bei 4,9 Prozent wieder ausgeladen werden. Das ist im Übrigen derselbe Intendant, der im vergangenen Jahr seine Journalisten angewiesen hat, bei der AfD nicht mehr den Zusatz rechtspopulistisch zu verwenden. Der hat keinen klaren Kompass und ruft jetzt “Haltet den Dieb” und zeigt auf die Parteien.

Nicht nur dass Gabriel “vergisst” dass der SWR auch schon in der Vergangenheit zum Beispiel die Grünen einlud, obwohl sie nicht im Landtag vertreten waren, auch scheint ihm die politische Unabhängigkeit, die es zumindest offiziell gibt/geben sollte; nicht bewusst zu sein. Und wenn dann solch ein Sender das Wort rechtspopulistisch weglässt, weil man zur SPD auch nicht mehr sozialdemokratisch, zur CDU nicht mehr christlich sagen kann, ist es für Gabriel ein Weltuntergang. Fast als würde man über TTIP reden.

 

 

Gesamt
0 von 5 Sternen bei 0 Abstimmungen.
Deine Bewertung:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.