Entlassung nach Denunziation: Wachdienstmitarbeiter gefallen Facebook-Seiten

Nur, weil er auf einigen Facebook-Seiten „Gefällt mir“ geklickt hat, verlor ein Wachdienst-Angestellter in Kassel/Wolfshagen seine Arbeit.
Er war zum Wachdienst in einem Asylheim abgestellt, in der Bewerbungsphase hätte es keine Auffälligkeiten gegeben.
Die Seiten, die er mit seinem Klick angeblich unterstützt hat – manche klicken auf „Gefällt mir“, um einfach nur Informationen zu erhalten – sollen Rechtsextreme Inhalte enthalten. Um was für Seiten es sich handelt, ob AfD, CSU oder NPD, wird nicht bekannt.
Von einem Unbekannten sei er denunziert worden, schreibt die HNA:

Für die Leitung der Sicherheitsfirma sei der Fall „hochpeinlich“ gewesen, sagt Kreissprecher Harald Kühlborn.
[…]
„Der Wachdienst hat stets gute Arbeit gemacht“, sagt Kühlborn.
[…]
„Für solch eine Arbeit braucht man integre Leute, die Flüchtlingen auch als Ansprechpartner dienen“, sagt Kühlborn. „Da können wir solche Gesinnungen nicht gebrauchen.“

Gesamt
0 von 5 Sternen bei 0 Abstimmungen.
Deine Bewertung:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.