Liebe Lügenpresse!

Offener Brief von Anneliese Schüller

 

Offener Brief an die Intendantin von ARD, Frau Karola Wille
Offener Brief an den Intendanten vom ZDF, Herrn Thomas Bellut

Sehr verehrte Frau Wille,
sehr geehrter Herr Bellut,

diesen Brief schreibe ich Ihnen als ein 1939 geborener Mensch, der unter den Nazis Krieg, Hunger, Vertreibung und das Überleben im Bunker als wichtigstes Kindheitserlebnis aufweisen kann. Die wiederholt erfolgte Verunglimpfung “Nazihure” trifft mich nicht, da ich nach den Erlebnissen damals und heute sehe, was mit diesem Land geschieht und ich selbst bestimme, wer mich beleidigen darf.

Und hier mein Anliegen:
Mit Sorge verfolgen die Bürger die Ihnen vom Rundfunkrat vorgeschriebene Marschrichtung, die sich eindeutig gegen Ihre verpflichtende Neutralität richtet.

Begründung:
1. Die bei Demonstrationen gegen die Regierung hervorgebrachten Forderungen für z.B. Volksentscheide werden grundsätzlich nicht erwähnt. Den Menschen wird kein Forum für die Einhaltung der Rechtsstaatlichkeit eingeräumt; Ihre politischen Foren (Report Mainz, Monitor, Panorama etc.) weisen einen Kadavergehorsam im Political Correctness-Rausch auf, so dass kein Austauschprozess
mit der Realität stattfindet. Fazit: Uns Bürgern fehlt die objektive Berichterstattung.

2. Eine Auseinandersetzung mit den Pegidathesen, die im Einklag mit dem Grundgesetz stehen, findet bei Ihnen nicht statt. Sie müssen als Unterstützer der Altparteien Pegida verurteilen. Und pauschal wird über die Teilnehmer ein Leichentuch des geistigen Brandstifters gelegt. Die Teilnehmerzahlen werden halbiert (Beispiel: Meine Teilnahme in Dresden: Ostermontag spazierten friedlich in Dresden 14.600 amtlich gemeldete Teilnehmer unter der freundlichen Begleitung der Polizei, die Antifa hatte sich an diesem Tag ihr Marodieren gespart und war nicht erschienen. Der MDR halbierte kurzerhand die Pegida-Teilnehmerzahl und erfand eine Zahl von 7.000 Gegendemonstranten, die, wie gesagt, wohl noch nicht auf den Beinen war.
Fazit: Sie betreiben ein Spiel mit der Angst, um ihren politischen Auftrag zu erfüllen, damit der Bürger vor Pegida zurückschreckt. Sie befolgen eine politische Hinrichtung der demokratischen Grundsätze und nennen sich trotz allem “öffentlich-rechtlich”? Kein Wunder, dass sich nicht nur die Pegidateilnehmer sondern auch die Menschen auf der Straße von der “Lügenpresse” verabschieden.

3. Ihre Desinformation zur Antifa ist für jeden rechtschaffenden Menschen ein Schlag ins Gesicht. Die traditionell linksextreme Tendenz eines nationalen Selbsthasses, der Auflösung der eigenen Nation zu Gunsten eines “Einwanderungslandes Deutschland” wird mit Antifasprüchen wie “Deutschland verrecke”, “nie wieder Deutschland”, “wir sind die Mauer, das Volk muss weg” und Deutschland, Du Stück Scheiße” unter Federführung der heutigen Bundestagsvizepräsidentin Claudia Roth, kommentarlos geschluckt. Sie als Verantwortlicher in Sachen Medien sind in Ihrer Anpassung an das Böse in unserer Gesellschaft unschlagbar. Körperliche Angriffe auf AfD-Mitglieder bis hin zum Abbrennen auf AfD-eigenen PKW’s sind an der Tagesordnung und finden niemals eine Verurteilung in Ihren politischen Besprechungen. Ist Ihnen bekannt, dass die Antifa nichts unterlässt, um gebuchte Räumlichkeiten der AfD zu eleminieren? Der Gastwirt wird unter Druck gesetzt, mit Todesdrohungen gründlich versorgt und schon hat die AfD ein im Vorfeld gebuchtes Tagungshotel, eine große Versammlungshalle oder einen Messetrakt für ihre Bundesparteitage verloren. Information Ihrerseits? Nothing. Beobachten Sie unter diesen Aspekten die Reaktionen des Oberinquisiteurs Maas, der selbst Hetze gegen die Bürger ausspricht , die sich gewaltfrei gegen die desolate Politik wenden, wie “Nazi in Nadelstreifen, Mischpoke, Pack, Dumpfbacken. Auch hier keine Berichterstattung und/oder Stellungnahme Ihrer gebrieften Kommentatoren. Ich halte es mit Gandhi: “Zuerst belächeln sie dich, dann verschweigen sie dich, dann bekämpfen sie dich und am Ende gewinnst Du”. Stufe drei wird z.Z. von Ihnen, den Pseudopolitikern und den Leitmedien mit einer beispiellosen Hartnäckigkeit durchgeführt.
Warum wird die AfD als rechtspopulistisch besprochen und jeder anderen Partei ( deutschlandfeindliche Grüne, kommunistische Linke, linkspopulistische SPD, unchristliche CDU) dieses schmucke Beiwerk nicht gegönnt? Auch hier steht wieder eine vorsätzliche Brandmarkung der AfD im Vordergrund.

3. Im Russland-Bashing entwerfen Sie ein höchst einseitiges Bild des Konfliktes und bedienen dadurch das Feindbild Russland. Sie lassen die Intrigen der Nato, des Westens einschl. der EU gänzlich unerwähnt und übernehmen die ukrainische Sicht ungefiltert (Stern Nr. 24 von 2015). Das sehe ich als ein Attest völliger Distanzlosigkeit an und ist auf das Schärfste zu verurteilen. Die Nato dehnt sich aus und nicht Russland. Weiter zitiert der Stern vom 3.6.2015: “Leere Phrasen, leerer Stuhl, W. Putin darf beim G-7-Gipfel in Elmau nicht dabei sein. Dabei muss er es -gerade jetzt in der Krise”. Wiederum erfolgt selbst in Ihrer investigativen Stunde um Mitternacht keine Berichterstattung. Der Bürger will damit nicht mehr leben. Fazit: Lügenpresse.

4. Die Migranten- und Flüchtlingsströme werden von Ihnen (scheinbar) gebilligt. Willige Nachrichtensprecher zeigen immer wieder gerne die Bilder der ankommenden Frauen mit ihren Kindern, lassen aber unerwähnt und unbebildert, dass 80% der Ankommenden junge, mit Testosteron abgefüllte Männer sind, die sich zu Silvester an jungen Frauen austoben konnten, es sich auch mittlerweile hier gut gehen lassen, während unsere deutschen Soldaten in Syrien verheizt werden. Dem Merkelschen “wir schaffen das” wird nicht dem Ausspruch der Bürger, “wir wollen das nicht schaffen” gegenüber gestellt, stattdessen dürfen wir uns Ihre mit einem Betroffenheitsgesicht ausgestatteten Nachrichtensprecher die Aussage der ‘Gutmenschen, die an ihre Belastungsgrenze angekommen sind’ anhören. Die gefakten Talkrunden aller Maischberger dieser Republik sind auf AfD-Bashing im Verhältnis 4:1 getrimmt. Der Bürger atmet einen grenzenlosen Hass Ihrer Gegner auf die Thesen der AfD ein. Die AfD-Teilnehmer werden vorsätzlich unterbrochen und erhalten kaum Redezeit. Benehmen und Anstand Ihrer gegen die AfD gerichteten Gäste bleiben auf der Strecke und werden durch die Moderatorinnen (auch Will und Illner) noch unterstützt. Dieses Vorgehen tolerieren die Bürger keinesfalls. Mit Ihrer geschönten Gutmenschen-Propaganda beschleunigen Sie das eigene Verschwinden und verspüren noch nicht einmal ein Schuldbewusstsein. Ihren grundsätzlichen Verweis in die rechte Ecke lehne ich entschieden ab.

Mit freundlichen Grüßen
Anneliese Schüller
30.01.2016

 

Gesamt
0 von 5 Sternen bei 0 Abstimmungen.
Deine Bewertung:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.