Zwischenruf – Deutschlands innere Sicherheit

Von D.Reitzenstein
Wie viele Politiker lebt auch der BRD Präsident Joachim Gauck in seiner eigenen Welt, wo alles friedlich und zufrieden abläuft. Das mag vielleicht daran liegen, dass er wie die meisten Politiker, abgeschottet von allen Problemvierteln und Flüchtlingsunterkünften, in einer ruhigen Wohngegenden lebt. So ist es natürlich nicht verwunderlich, wenn solche Personen Äußerungen in den Medien fällen, die fernab jeder Realität sind. Die Beweise dafür liefern sie ja all zu oft in den Interviews mit den staatlichen Medien.
Der BRD Präsident Joachim Gauck äußert sich zwar selten, dieses Mal aber total realitätsfremd, über die aktuelle Situation in Deutschland. Er ließ über die Medien verlauten, dass die innere Sicherheit gewährleistet ist und die Deutschen keine Angst haben müssen. Anscheinend hat der Bundespräsident die Meldungen über die steigende Terrorgefahr, Ereignisse der Silvesternacht in zwölf Bundesländern oder die Absagen deutscher Traditionsveranstaltungen aus Angst vor Übergriffe durch Asylanten nicht mitbekommen. Es kann natürlich auch sein, dass der Bundespräsident die innere Sicherheit im Bundestag oder im Schloss Bellevue meinte. Dort sind natürlich alle Personen vor den Gefahren sicher, da sie rund um die Uhr durch Polizei und anderen Sicherheitsorgane beschützt werden.

Das neue Buch von Christian Schwochert:  Zombierepublik Deutschland

Das neue Buch von Christian Schwochert:
Zombierepublik Deutschland

Herr Bundespräsident, die deutsche Bevölkerung hingegen hat es nicht so gut und eine 24 stündige Bewachung vor dem Haus oder in ihren Stadtteilen. Der Grund dafür liegt halt daran, dass seit Jahren bei der Polizei Stellen gestrichen werden und die Polizei mittlerweile in allen Bereichen total überlastet ist. Durch den Stellenabbau haben die Polizisten einen immer größeren Bereich, den sie mit wenig Einheiten zu überwachen haben. Da fängt es an, dass die innere Sicherheit nicht wirklich gewährleistet wird.
Wo einst regelmäßig Polizisten gesehen wurden, sieht man sie vielleicht nur noch ein oder zweimal am Tag.
Herr Bundespräsident die innere Sicherheit wird auch schon längst an den deutschen Grenzen nicht mehr gewährleistet. Selbst internationale Sicherheitsbehörden warnen, dass auch IS Kämpfer oder andere Personengruppen von terroristische Vereinigungen durch die Asylantenflut nach Europa und Deutschland kommen. Wenn wie sie es sagen,dass die innere Sicherheit gewährleistet ist, warum steigen seit Jahren die Meldungen von vermeintlichen terroristischen Anschlagsplänen oder festgenommenen Terroristen in Asylunterkünften?
Es ist teilweise sehr erstaunlich, wie sich Politiker und der Bundespräsident selbst belügen, um die Realität auszublenden oder schön zu reden. Es wird Zeit, dass die Politik und der Bundespräsident die Realität erkennen und diese der Bevölkerung berichten. Hört endlich auf euch selbst zu belügen und schaut euch an, was IHR aus unserem Land gemacht habt. Ihr bereitet einen Bürgerkrieg in naher Zukunft vor und ihr bringt immer mehr Bürger gegen euch auf. Ist es das, was ihr bei euren Amtsantritt gewollt habt und worauf ihr euren Eid gegeben habt?
Ihr habt geschworen das deutsche Volk vor jeder Gefahr zu schützen und in unserem Wohle zu reagieren, dann macht es gefälligst und dazu gehört auch die Realität zu erkennen!

Gesamt
0 von 5 Sternen bei 0 Abstimmungen.
Deine Bewertung:

One Reply to “Zwischenruf – Deutschlands innere Sicherheit”

  1. Unser Bundesgauckler…
    Vielleicht würde er einmal in der Wirklichkeit ankommen, wenn bei Personenschutz im gleichen Maße der Rotstift angesetzt würde wie bei der allgemeinen Polizei.
    Wenn er sich dann – begleitet von EINEM Bodyguard – in Problemviertel trauen würde, kann ich für mich behaupten, dass alles in Ordnung wäre in Punkto öffentliche Sicherheit. Aber so — no way!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.