Asylsuchende vergewaltigen Zwölfjährige und bedrohen Zeuge mit Mord!

 

Deutsche Jugendeinrichtungen sind durch Asylantengewalt überfordert. In der Düsseldorfer Kinderhilfe habe zwei jugendliche Asylanten (15, 17) ein zwölfjähriges Mädchen vergewaltigt. Einem Kind, 6 Jahre, das Zeuge der Tat wurde, soll ein Täter gedroht haben, er werde ihm den Kopf abschneiden.

 

„Wir haben getrennte Unterkünfte nach Alter und Geschlecht. Eine Begegnung ist nur auf dem Hof oder in Gemeinschaftsräumen möglich“, zeigte sich Jugendamtsleiter Johannes Horn bestürzt. Allerdings seien die Mitarbeiter völlig überlastet. „Die Verdächtigen haben sich immer in Ecken zurückgezogen und sich einer Kontrolle zu entziehen versucht.“ Das Heim kämpfe mit einem Platzproblem.

 

 

Zwölfjährige in Kinderhilfszentrum vergewaltigt

Gesamt
0 von 5 Sternen bei 0 Abstimmungen.
Deine Bewertung:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.