Erneut belästigen afghanische Asylbewerber Mädchen in Münchner Schwimmbad

Die Polizei berichtet von drei afghanischen Asylanten, im Alter von 16 und 23, die zwei 14-jährige Mädchen an Oberschenkel und Brüste begrapscht haben sollen.

 

 

Zwei 14-jährige Mädchen aus Frankreich wurden am frühen Mittwochabend im Michaelibad in der Heinrich-Wieland-Straße in München sexuell bedrängt.

 

 

 

http://www.focus.de/regional/muenchen/vorfall-im-muenchener-michaelibad-junge-maenner-begrapschen-14-jaehrige-maedchen-im-schwimmbad_id_5261137.html

Gesamt
0 von 5 Sternen bei 0 Abstimmungen.
Deine Bewertung:

2 Replies to “Erneut belästigen afghanische Asylbewerber Mädchen in Münchner Schwimmbad”

  1. Bei Sexueller Belässtigung von kleinen Jungs, muss man wissen, das die Afghanen heute noch Bacha Bazi praktizieren!

    Das gehört zu ihrer mittelalterlich – muslimischen -Kultur dazu:

    Kinder, nur Jungen unter 9 Jahren. werden bei “Partys” in Afghanistan versteigert, oder einfach gekauft, um sie in Mädchenkleidern tanzen zu lassen und sie danach sexuell zu missbrauchen!

    Fast jeder LKW Fahrer in Afghanistan hat einen kleinen Jungen neben sich sitzen… Und in Syrien und dem Irak ist es genauso.

    Wird von unserer Presse totgeschwiegen, da Bacha Bazi anscheinend doch nur typisch muslimische Unsitte ist!

    Siehe:

    http://www.humanium.org/de/der-bacha-bazi-tanz-kleine-afghanische-jungen-zum-spielen/

    Das Bacha Bazi ist inzwischen seit den Wikileaks Enthüllungen belegt, genauer in der Botschafts- Depesche: 09KABUL1651.

    Link zur Wikileaks – Depesche über lasse ich den Moderatoren. 09KABUL1651. ist leicht aufzufinden.

    Hier noch ein Link:

    http://www.neopresse.com/politik/asien/wikileaks-enthullung-kindesmissbrauch-in-afghanistan/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.