#GwD: Deutsche zuletzt – Mehr Geld für Terrorasylanten

Gestern war Deutschland. Ja. Von der roten und der „Presse“ der Gutmenschen werden wir als“Nazis“ bezeichnet. Als Hetzer gegen Asylanten. Wie können wir auch nur behaupten, dass sich unter den ganzen traumatisierten Facharbeitern und Kulturbereicherer Terroristen, gar vom IS befinden?

Für manche Leute mag es schon blöd herüberkommen, dass wir mit unseren Vorhersagen grundsätzlich ins Schwarze treffen.

Das Buch zur Asylfrage in Deutschland - Jetzt auch als E-Buch

Das Buch zur Asylfrage in Deutschland – Jetzt auch als E-Buch

Aber gut, damit muss man sich abfinden.
Blöd nur, wenn auch die Gutmenschenpresse darüber berichtet. Ist das gelogen? Ist das Hetze?
Jedenfalls gab es am Donnerstag ein paar Hausdurchsuchungen in Asylantenheimen. Gefunden wurden mindestens drei IS-Terroristen, die einen Anschlag auf den Berliner Alexanderplatz geplant hatten.
Warum haben wir als Preussischer Anzeiger nicht darüber berichtet?
Weil es nicht einmal ein Wasserspritzer auf dem heißen Stein ist. Es wurden lediglich 3 – in Worten- drei, Terroristen unter der Unmenge an illegalen Einwanderern festgenommen. Mindestens 300.000 nicht registrierte Einwanderer oder welche mit falschen oder gar keinem Pass sind noch unentdeckt in der BRD unterwegs oder abgetaucht. Und da könnten nicht mal zufällig 2, 3, zehntausend Verbrecher oder Terroristen darunter sein? Oder ist es weit fern von der Realität?

Selbst die BILD schreibt:

Die Extremistenmiliz ISIS nutzt nach Erkenntnissen der Sicherheitsbehörden die Flüchtlingswelle, um ihre Attentäter nach Europa einzuschleusen.
[…]

ISIS trage so bewusst zur Verunsicherung bei, ob es sich bei einem Flüchtling in Wahrheit nicht um einen verdeckten Kämpfer handeln könnte. Dem Verfassungsschutz bereite dies große Sorge.

Laut Maaßen befinden sich Salafisten und andere Islamisten in Deutschland derzeit in einer „Goldgräberstimmung”. Mit den Flüchtlingen gebe es sehr viele Menschen, die Anschluss suchten und angesprochen werden könnten. Seiner Behörde seien schon mehr als 230 Fälle bekannt, in denen Asylsuchende kontaktiert worden seien.

Die Verbrecher sind unter uns.

Die aktuelle Ausgabe Ihres PA

Die aktuelle Ausgabe Ihres PA

Unterdessen beschloss die Bundesregierung eine neue Asylmogelpackung. Es ist ja Wahlkampf.
Die Verfahren einiger Asylforderer sollen beschleunigt werden.Geht nicht, zu wenig Personal.
Der Familiennachzug soll erschwert werden. Pustekuchen, die kommen so oder so.
Algerien, Marokko und Tunesien als sichere Herkunftsstaaten einstufen, um Einwanderer unter der der Fahne des Asylrechts von dort leichter in die Heimat zurückschicken zu können.
Hier fragt man sich langsam: Hat unsere Regierung keine Ahnung, oder verar…. sie uns nur? Erstens nehmen Tunesien und Algerien die Rückläufer gar nicht auf, da sie für Devisen sorgen und es meist nur unerwünschte Personen sind, zweitens macht sich ein Marokkaner strafbar, wenn er in ein anderes Land „flüchtet“. Zu dem Zeitpunkt, wo er sein Land (für immer) verlässt, ist er ein politisch Verfolgter und darf auch aus der BRD nicht abgeschoben werden.

Ja, und was mach unser Finanzminister? Kümmert er sich um die Belange der Deutschen?
Nein, die müssen sich unterordnen, schreibt n-tv:

DAS Buch vom Autor dieses Aufsatzes Ein Krampf: 88 Fragen und Antworten zum Rechtsextremismus - Jetzt bei ROMOWE

DAS Buch vom Autor dieses Aufsatzes
Ein Krampf: 88 Fragen und Antworten zum Rechtsextremismus – Jetzt bei ROMOWE

Die Aufgabe der Aufnahme und Integration der Flüchtlinge und ihre Finanzierung habe oberste Priorität. “Da müssen sich andere Aufgaben ein Stück weit unterordnen.”

Wenn “irgendwie möglich” solle dies ohne neue Schulden geschafft werden, fügte der Finanzminister hinzu. “Das setzt allerdings voraus, dass wir strikte Ausgabendisziplin wahren. Wir können uns nicht mehr alles und jedes leisten”, warnte Schäuble. “Das muss klar sein.”

Würde ich jetzt darauf antworten: Deutsches Steuergeld zuerst für Deutsche, wäre ich ein Nazi.
Daher halte ich mich zurück und wünsche: Gute Nacht, BRD.

 

Gesamt
0 von 5 Sternen bei 0 Abstimmungen.
Deine Bewertung:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.