Claudia Roth droht AfD-Mann

„Gewalt ist immer auch ein Hilferuf.” – Claudia Roth bei Maischberger, Talk-Show; ARD, 5. Oktober 2004

Ist es nur ein stummer Schrei nach Liebe? Claudia Roth, Mitglied einer Partei von Leuten, die sich auf eine erneute Besetzung Wiens durch die Türken freuen, die fordern: „Nie wieder Deutschland“. Die Deutschland abschaffen wollen, alles Deutsche und die Deutschen dazu. Die Inzest und Kindesmissbrauch legalisieren wollen, sexuelle Freiheit plädieren aber Sexismus verachten. Die Minderheiten schützen, andere jedoch psychisch quälen wollen. Die Hand in Hand mit Antideutschen Steine werfen. [Anm. d. Red.: Liebe Anwälte, alles ist hinreichend durch Quellen und Bilder belegt]

Claudia Roth, die gegen ein Volk ist, welches sie vertritt, die noch nicht einmal das Grundgesetz kennt. Diese Claudia Roth will jetzt rechtliche Schritte gegen die AfD einleiten.


Claudia Roth hätte „in Köln mitvergewaltigt“, soll der AfD-Mann Markus Frohnmaier in der ARD-Sendung „Kontraste“ gesagt haben. Der Stern zitiert:

 

Das erste Buch Maulwurfen - Ein Muss!

Das erste Buch Maulwurfen – Ein Muss!

“Meiner Meinung nach haben Leute wie Claudia Roth hier mittelbar mitvergewaltigt”. Auf Nachfrage antwortete der AfD-Mann: “Nicht im juristischen Sinne, aber im übertragenen Sinne.”

Frohnmaier soll nun eine Unterlassungsserklärung unterschreiben, ansonsten droht Roth mit weiteren rechtlichen Schritten.
Als letztes lassen wir einmal Claudia Roth zu Wort kommen, was sie in der Welt über die Silvestervorfälle sagte.

[…] so zu tun, als wären die Vorfälle aus der Silvesternacht die ersten Ausbrüche sexualisierter Gewalt in unserer Gesellschaft, ist falsch. [… Es] macht sich schon ein organisierter Mob daran, zur Jagd auf nicht-weiße Menschen aufzurufen und Rache zu üben.

Erwähnte ich eingangs, dass die Partei, welcher Roth angehört, auch Drogen legalisieren möchte? Über den Konsum ist wenig bekannt.

Gesamt
0 von 5 Sternen bei 0 Abstimmungen.
Deine Bewertung:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.