Anke Engelke bezeichnet Leipziger als Nazis [#GwD]

Während der Eröffnungsrede zur Berlinale bezeichnete die selbsternannte Komikerin Anke Engelke die Leipziger Bürger als Nazis, die Stadt als „Nazi-Deutschland” (der PA berichtete).

Sie spielt damit auf eine angeblich zunehmende Fremdenfeindlichkeit an.
„George Clooney hat für ‘The Monuments Men’ viele Millionen investiert, um Deutschland in Nazi-Deutschland zu verwandeln. Dabei hätte er es billiger haben können – 180 Kilometer südlich in Leipzig”, sagte sie hauptsächlich vor aus „Promis” bestehendem Publikum, das herzhaft lachte.

Auslöser für diesen „Patzer“ sind wahrscheinlich die Demonstrationen der LEGIDA.

Heimattreue Bürger dürfen eben nicht für ihr Volk demonstrieren, während die rote Fraktion in Leipzig Autos anzündet und Polizeiwachen sowie Bürger Angreift.Der rote Mob in Leipzig terrorisiert Leipzig und versetzt die ganze Stadt in Angst und Schrecken. Die rote Antifa in Leipzig macht sogar davor nicht halt, Anschläge auf die Bahn zu verüben und hunderte Menschenleben zu gefährden. Die roten Brigarden in Leipzig haben keinen Respekt vor Menschenleben, während heimatreue Bürger dort nur demonstrieren.
Und Leipzig soll Nazi-Deutschland widerspiegeln?

Selbst die Huffington Post schreibt unter dem Titel „Alle hauen auf die Rechten – keiner spricht über Linksextremismus“:

Das damit Hand in Hand gehende, systematische Ignorieren von Gewalttaten von Linksextremisten verstärkt diesen Eindruck noch. Dabei sprechen die Fakten eine andere Sprache: Im Jahr 2014 verübten Linksextremisten mehr Gewalttaten als Rechtsextreme. Der Verfassungsschutz zählt bundesweit fast 30.000 Personen dem linksextremen Spektrum zu, 7.600 davon stufen die Verfassungsschützer als „gewaltorientiert” ein.

In einem weiteren Bericht des Blattes heißt es:

„Leipzig ist den Kollegen kaum noch zuzumuten“, erklärte [LKA-Chef] Michaelis. Die Beamten würden traumatisiert von den Einsätzen zurückkommen. Linksextremisten würden Bereitschaftspolizisten Bauschaum unter das Visier ihrer Helme sprühen und selbst vor Angriffen auf Rettungskräfte nicht zurückschrecken. „Es ist nur eine Frage der Zeit, bis es die ersten Toten gibt“.

Leipzig ist also Nazi-Deutschland?
Entweder ist die Engelke nur taub und blind, oder sie wollte etwas für ihre PR tun.

Hoffen wir, dass auch sie ihre Quittung bekommt, wie zuletzt Til Schweiger mit seinem gefloppten Tatort.

Und hoffen wir, dass auch Gewalt und Terror von links einmal ein paar Gegenstimmen heraufziehen. Mit diesen umerzogenen „Mainstream-Promis” wird dies jedoch nicht machbar sein. So lange Geld und Karriere mehr wert sind, als eine EHRLICHE Meinung, so lange werden wir noch damit leben müssen.

Und hoffen wir, dass auch irgendwann der letzte Deusche aufwacht und dieses Spiel erkennt. Kein Mensch braucht solche „Promis”. Kein Mensch braucht „Brot und Spiele”.

Bis dahin: Gute Nacht BRD.

Gesamt
0 von 5 Sternen bei 0 Abstimmungen.
Deine Bewertung:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.