Osmanen: „Wir kommen und übernehmen das ganze Land”

Der „Boxclub Osmanen Germania“ trat im vergangenem Jahr das erste Mal in Erscheinung. Der Rockerclub, der hauptsächlich aus türkischstämmigen Personen besteht, ist inzwischen auf etwa 7000 Mitglieder an 20 Standorten in der BRD angewachsen.

Nicht gerade friedlich sind ihre Parolen: „Wir kommen und übernehmen das ganze Land” oder „Männer, die bis zu ihrem letzten Tropfen Blut für ihre Brüder auf dem Schlachtfeld stehen” heißt es in einem martialischen Musikvideo, in dem sich die selbsternannten Rocker mit Waffen bedrohlich in Pose stellen, drohen und provozieren.

Die Polizei überwacht die Treffen der „Osmanen“, etliche Mitglieder sind bereits wegen unterschiedlicher Delikte bekannt. Der Club selbst sei jedoch noch nicht auffällig geworden.

Die Polizei hegt den Verdacht, dass sie sich mit illegalen Geschäften in der Rockerszene bewegen wollen. Auseinandersetzungen mit anderen Clubs wie den Hells Angels werden befürchtet.

“Alles Blödsinn”, heißt es aus dem Club, man sei ein offensiv auftertender Sportclub, […] dass man sich im den Hochburgen amtsbekannter Rockergruppen Konfrontationen mit schwerbewaffneten Polizisten hingibt, trägt nicht viel zum friedlichen Eindruck bei,

kommentiert heute.at.

Gesamt
0 von 5 Sternen bei 0 Abstimmungen.
Deine Bewertung:

One Reply to “Osmanen: „Wir kommen und übernehmen das ganze Land””

  1. …anstatt hier von Anfang an gleich für Ruhe zu sorgen, den Klub auf Grund seiner Aussendarstellung sofort zu verbieten, wartet man lieber erst mal ab. Und heult dann wieder rum, wenn es zu spät ist.
    Ich könnte gar nicht so viel essen wie ich kotzen möchte bei den Zuständen in unserem Land

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.