AfD der CDU-Platzhalter?

Stellte ich in meinem AfD-Buch von 2013 einst klar, dass die AfD von CDU-Strategen erfunden wurde – so zeigt sie dies dieser Tage in Sachsen-Anhalt. Ob die AfD nun wirklich eine Alternative ist, weil Prof. Bernd Lucke (Ex-CDU-Mitglied) nicht mehr das Sagen, nicht einmal mehr Mitglied der AfD ist, obwohl Parteigrößen wie Höcke das Ohr am Volke haben – muss jeder in Sachsen-Anhalt, in der Wahlkabine, mit sich ausmachen.

Die Fakten: Die AfD ist im zweistelligen Bereich aller Umfragen und könnte drittstärkste Kraft in der Landespolitik werden.

Die Fakten: Sachsen-Anhalts AfD-Spitzenkandidat André Poggenburg kann sich eine Zusammenarbeit mit der CDU vorstellen. Er kündigte gar an, entsprechende Koalitionsgespräche ins Auge zu fassen, falls es bei der Landtagswahl am 13. März in Sachsen-Anhalt nicht für eine Fortsetzung der schwarz-roten Landesregierung reichen würde.

Die Fakten: Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU) wandte sich bereits mehrfach gegen ein Bündnis mit der AfD. “Ich habe immer eine klare Koalitionsaussage für eine stabile Regierung der Mitte gemacht. Und ich habe es bereits mehrfach gesagt: Ich lehne eine Zusammenarbeit mit der AfD ab. … Es ist die Aufgabe aller Demokraten, diese Leute von den Extremisten zurück zu holen und die AfD einzudämmen.”

Der Wähler hat im März das Zepter in der Hand – wie demokratisch wird das Land? Oder erleben wir doch noch eine Überraschung?

Gesamt
0 von 5 Sternen bei 0 Abstimmungen.
Deine Bewertung:

One Reply to “AfD der CDU-Platzhalter?”

  1. In meinen Augen ist die AfD nur Augenwischerei. Sie dient dem System und wird sicherlich auch nur ein Lobbyistenverein wie die anderen Marionettenvereine. “Wes Brot ich ess´ des Lied ich sing” wird sich auch hier bewahrheiten. Jede Stimme für die AfD bedeutet die Verlängerung des Leidens des Deutschen Volkes.Leider sind die Menschen dumm genug, um auf die Rattenfänger von Hameln immer noch hereinzufallen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.