“Flüchtlinge” wollen Polizei verklagen – ich hab ein paar Fragen

Die Nachricht: Nach Medienangaben haben Clausnitz-Flüchtlinge Anzeige gegen die Polizei erstattet. 

Das Kind, der von einem Polizisten aus dem Bus gezerrt wurde, will jetzt gemeinsam mit seinem Vater sowie einem weiteren Flüchtling Anzeige gegen die Polizei erstatten. Eine Syrerin erhebt ebenfalls Vorwürfe gegen die Einsatzkräfte und beschuldigt diese, ihre 43-jährige Schwester bei den Tumulten in Clausnitz geschlagen zu haben, berichtet die “Sächsische Zeitung”.

Der Kommentar:

So weit – so rechtmässig. Und doch lässt einen diese Nachricht nicht los. Flüchtlinge, gerade eben noch auf der tagelangen Flucht vor Bomben und Gewalt, können die deutsche Sprache nicht, sind völlig traumatisiert… Können jedoch sofort Wissen wie der deutsche Staat funktioniert, das Rechtswesen? Können sofort die Formulare ausfüllen?

Oder steckt da doch etwas anderes dahinter? Oder wer anderer?

Keine Anklage gegen die Kriegswilligen, die Waffenschieber – sondern gegen die Polizisten, die versucht hatten für Ruhe und Ordnung zu sorgen. Kein “Entschuldigt bitte” weil wir auf Demonstranten spuckten, den “dicken Daumen” zeigten, “hals abschneiden” Bewegungen machten. Keine Nachfrage, was wollten die Demonstranten und wieso …

Ich kann die “Flüchtlinge” verstehen – man kommt irgendwohin und wird von einer laut brüllenden, vielleicht sogar aggressiven Masse empfangen. Natürlich bekommt man da Angst. So mancher Deutscher bekommt schon Angst wenn drei Araber sich mit “chxrachx”- Lauten “Ich liebe dich” sagen. Weil es eben fremd klingt und die Betonung zumeist unsanft. Wenn dann aber ein Polizist den Deutschen wegzieht, ihn in Sicherheit bringt – welcher Deutscher käme da auf die Idee den Polizisten zu verklagen? Und welcher Deutsche hat sofort einen Anwalt zur Hand?

Oder, welcher Deutsche wüsste in der Türkei, um ein naheliegendes Urlaubsland zu nennen, bei dem die deutschen Urlauber den Terror mitfinanieren, wo er hingehen könnte, um einen Polizisten oder gar die Polizei als ganzes zu verklagen. Wer könnte so gut türkisch, um sich mit den Behörden auseinander zu setzen?

Es ist längst der Bruch in Deutschland – Die gegen die anderen. Und es werden alle Mittel genutzt um die oder die anderen zu schädigen. Steine, Böller und eben auch das Rechtssystem. Kein Wunder, die Politik, allen voran Vizekanzler und Justizminister machen es uns vor.

Es ist ein Bruch, der auseinanderdriftet – und sich zum Bürgerkrieg entwickelt. Weil Politik und Medien alle im Stich lassen: Die Ordnungskräfte, den Bürger in Uniform, den Bürger kurz: Das Volk.

Gesamt
0 von 5 Sternen bei 0 Abstimmungen.
Deine Bewertung:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.