Keine Leistung und kein Geld für Schmarotzer aus aller Welt

Anzeige:

... und weiter geht es mit den Hintergründen zur aktuellen Politik

Deutschland ist und bleibt das Land der Deutschen. Auch wenn es schon immer einen Austausch mit anderen Völkern gegeben hat, der absolut positiv für die Entwicklung war, so findet aktuell – im wahrsten Sinne des Wortes – ein AUSTAUSCH statt. Das deutsche Volk wird gegen Araber und Schwarzafrikaner ausgetauscht.

Gastbeitrag von Dominik H. Roeseler

Diese Entwicklung ist kein exklusiv deutsches Problem, sondern betrifft inzwischen den gesamten europäischen Kontinent. Und wer sich mit dem Einsatz der Migrationswaffe als Mittel zur Umsetzung politischer und privatwirtschaftlicher Interessen beschäftigt, kann nur zu der Überzeugung kommen, dass hier ein Plan, eine Absicht dahintersteckt.

Nach den Schrecken des ersten und zweiten Weltkrieges wird kein Deutscher mehr auf einen Franzosen schießen – und umgekehrt. Das gilt für alle europäischen Völker. Ein Krieg in Europa, der wesentlich lukrativer als in ärmeren Regionen der Welt wäre und gleichzeitig die angloamerikanische Vormachtstellung sichert, kann also nur als Bürgerkrieg initiiert werden. Dazu bedient man sich junger, kräftiger und vor allem kulturfremder Männer aus dem arabischen und afrikanischen Raum.
Angelockt von Sozialleistungen, gelenkt durch Nichtregierungsorganisationen und massenhaft eingeschleust über offene Grenzen wird die Destabilisierung Europas vorangetrieben. Überall entstehen Ghettos und soziale Brennpunkte. Die Großstädte wird es als erstes treffen, denn Konflikte, Unruhen und die Gefährdung des sozialen Friedens lassen sich hier anonym und verborgen steuern. Das Manuskript für diesen “Kampf der Kulturen” lässt sich in Samuel Huntington´s gleichnamigen Buch nachlesen.

Ein solcher Flächenbrand in Europa würde nicht nur die Rüstungsindustrie in helle Freude versetzen, auch die Militärs könnten endlich ihre speziell für den Häuserkampf trainierten Einheiten einsetzen. Hinzu kommt, dass bei einem Bürgerkrieg keine Atomwaffen eingesetzt würden, die Eliten sich also gefahrlos verstecken könnten, bis genügend Geld verdient wurde. Und in einer Wirtschaftswelt des ewigen Wachstums käme der nach Kriegsende notwendig werdende Wiederaufbau ebenso gelegen. Das garantiert Wirtschaftswachstum für die nächsten 50 Jahre.Den Preis dafür zahlt der einfache Bürger – also: Du! Frauen und Kinder zuerst, Kranke und Behinderte sowieso. Aber auch die als Flüchtling getarnten Araber und Afrikaner trifft es – mit einer Kugel zwischen den Augen. So ist der Plan. Es werden Menschen geopfert, um den Reichtum und die Macht einiger weniger zu sichern. Durchkreuzen lässt sich diese perfide und menschenverachtende Politik nur durch eine konsequente Abschottung Europas gegenüber den sogenannten Flüchtlingen. Gleichzeitig muss endlich die Entwicklungshilfe in den armen Ländern der Welt so organisiert sein, dass nicht ein marionettenhafter Diktatur, sondern die Menschen vor Ort davon profitieren.
Aber: Frieden, Freiheit und Gerechtigkeit waren schon immer eine Apokalypse für das Establishment, die das zu verhindern wußte. Leider.

Weitere Infos bekommt ihr HIER

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.