Wieder einmal fallen Schüsse in der Mannheimer Neckarstadt

Am Freitagabend gegen 23:53 Uhr meldete ein Mannheimer einen Streit zwischen zwei Autofahrern, der zu einem Handgemenge wurde. Schließlich sollen auch zwei Schüsse gefallen sein. Die Polizei schickte zur Sicherheit gleich 5 Streifenwagenbesatzungen zum Ort des Geschehens.

Tatsächlich konnten dort beide beschriebene Fahrzeuge angetroffen und die Insassen kontrolliert werden. Im ersten Fahrzeug befand sich nur ein Mann und eine Frau. Im zweiten allerdings vier Männer und eine Frau. Zudem wurden hier ein Springmesser und eine Schreckschusswaffe festgestellt. Von Verletzten wird in der Polizeimeldung nicht gesprochen. Mit Sicherheit war die Erleichterung darüber, keine scharfe Waffe gefunden zu haben, bei allen Beamten groß. Dennoch bedarf es für die gefundene Waffe eines kleinen Waffenscheines, der nicht vorlag.

Diese Meldung zeigt sehr anschaulich, dass die Nerven der Neckarstädter blank liegen und bei jedem Knall von Schusswechseln ausgegangen werden muss. Glücklicherweise ist die Lage manchmal doch nicht so ernst wie erwartet.

Gesamt
0 von 5 Sternen bei 0 Abstimmungen.
Deine Bewertung:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.