Polizeieinsatz im Asylheim Wiesloch wegen blutigem Streit

In einer Gemeinschaftsunterkunft in der Walldorfer Straße in Wiesloch kam es am Sontagfrüh gegen 0:30 Uhr zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Asylbewerbern. Dabei erlitt ein 19-Jähriger blutende Verletzungen, die vermutlich von einem bislang noch nicht gefundenen Messer oder zerbrochenen Spiegel stammen. Er meldete das und den zuvor stattgefundenen Streit mit einem 33-Jährigen dem Sicherheitsdienst, welcher die Polizei rief.

Die anrückende Polizei umstellte das Asylheim zunächst mit mehreren Streifenwagen, da man von einem größeren Ausmaß des Konfliktes ausging. Immerhin müssen in Wiesloch nicht selten starke Polizeikräfte eingreifen um die Ordnung wieder herzustellen. Erleichtert war man darüber, dass dies an diesem Wochenende nicht nötig war. Der Verletzte wird nun im Krankenhaus behandelt und die Polizei wartet auf den nächsten Großeinsatz im Asylheim.

Gesamt
0 von 5 Sternen bei 0 Abstimmungen.
Deine Bewertung:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.