Wisconsin: Stimmenplus für Trump

Im Bundesstaat Wisconsin bestätigte die Nachzählung der Stimmen Trumps Wahlsieg. Der künftige Präsident habe nach erneuter Zählung von fast drei Millionen Wahlzetteln 162 Stimmen hinzugewonnen und damit einen Vorsprung von mehr als 22.000 Stimmen vor seiner demokratischen Konkurrentin Hillary Clinton, teilte die Wahlkommission mit.

Die grüne Kandidatin Jill Stein hatte die Nachzählung beantragt und die Kosten dafür übernommen und über Spenden beglichen. Auch in Michigan und Pennsylvania versuchte sie, eine Neuauszählung zu erreichen. Gerichte in den beiden Bundesstaaten lehnten das aber ab.

Gesamt
0 von 5 Sternen bei 0 Abstimmungen.
Deine Bewertung:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.