Warum heisst Barcamp so und was ist ein Barcamp?

Chefblogger berichtet:
Gestern als ich den Beitrag über das MedienBarcamp veröffentlicht habe, wurde ich dann von einem Herausgeber eines monatlich erscheinenden Hochglanzmagazins gefragt, warum heisst eigentlich ein Barcamp Barcamp? Sein Erklärungsversuch lautete: Zahlt man Bar oder trifft man sich an ner Bar Der Name ist eine Anspielung auf eine von Tim O’Reilly initiierte Veranstaltungsreihe namens FooCamp aus dem Jahr 2005, bei der nur Freunde von O’Reilly (Friends of O’Reilly) sich zum Austausch und zur Übernachtung (Camping) trafen. Während man zur Teilnahme am FooCamp eine Einladung von O’Reilly benötigt, kann an Barcamps ohne Einladung teilgenommen werden. Mit Foo und Bar werden in der Informatik Platzhalter bezeichnet – im Deutschen heisst ja Fubar Furchtbar – hat aber nichts damit zu tun Barcamp = Unkonferenz So ein typisches Barcamp ist eigentlich eine Unkonferenz. Das heisst jemand Oranisiert die Location und evtl sogar die Übernachtungsmöglichkeiten und dann trifft man sich. Im Gegensatz zu einer Konferenz, weiss aber der Teilnehmer nicht was für Themen behandelt und welche Sessions behandelt werden. Am Anfang des Barcamp Tages da treffen sich alle zur Begrüssung. Da stellt man sich als Teilnehmer allen anderen vor in dem man seinen Namen sagt und 3 Tags. Das ist immer sehr spassig. Danach wird man…
Übernommen von: Chefblogger Weiterlesen auf Warum heisst Barcamp so und was ist ein Barcamp?

Gesamt
0 von 5 Sternen bei 0 Abstimmungen.
Deine Bewertung:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.