Wenn nicht Putin oder Trump, dann sind eben die Nazis schuldig

Während bis zum Wahlsieg Trumps immer Putin die Schuld zugeschoben werden konnte, ist es heute Trump. Doch was ist, wenn er nicht schuldig sein kann? Zum Beispiel in den Höhen und Tiefen Österreichs. Genau! Dann müssen die Nazis herhalten.

Im konservativen Spektrum gibt es viele “Übersetzungen” des Wortes Nazi. Aber gehen wir an dieser Stelle davon aus, dass Nazi jemanden bezeichnet der Mitglied in der NSDAP ist oder zumindest war – dann müsste der Nazi mindestens das Lebensjahr 90 erreicht haben. Und deshalb lohnt sich der Blick auf die oe24 “Nachrichten”:

Irre Studie
Nazis beeinflussen bis heute unsere Wahlergebnisse
In Oberösterreich noch heute deutlich höhere FPÖ-Wahlergebnisse.

Auweia – mag da einem durch den Kopf gehen. In Oberösterreich haben also die alten, fast hundertjährigen noch das Sagen? Betitelt ist der Artikel -natürlich- mit Hitler. Nur so bekommt man Klicks…

Während es bei den Wahlergebnissen von SPÖ und ÖVP fast ein Jahrhundert lang kaum regionale Änderungen gab, stieg der Anteil an Rechts-Wählern in der vormaligen US-Besatzungszone deutlich an. Am stärksten wird dieser Effekt direkt an der ehemaligen Zonengrenze sichtbar. Noch heute schneidet die FPÖ, die 1956 aus dem Verband der Unabhängigen (VdU), der als Auffangbecken für ehemalige Nationalsozialisten galt, hervorgegangen ist, laut den Wissenschaftern stets deutlich besser ab als in der früheren Sowjet-Besatzungszone: 1949 als VdU waren es 10 Prozentpunkte mehr, 2013 noch immer über sieben Prozentpunkte.

Andere mögliche Gründe, etwa Unterschiede bei den sowjetischen und US-Entnazifizierungsprogrammen, Besatzungspolitik, Unterdrückung durch andere politische Parteien oder volksdeutsche Flüchtlinge, konnten laut Ochsner und Rösel als Haupttreiber für die anhaltenden Wahlunterschiede ausgeschlossen werden. Für die Studie haben die Forscher die Methode der Geonomastik genutzt und dazu die Namen von 17.000 Kandidaten zu den Gemeinderatswahlen 2015 mit der Verteilung der Namen im Reichstelefonbuch von 1942 verglichen.

Das Ergebnis: FPÖ-Gemeinderatskandidaten des Jahres 2015 in der ehemaligen US-Besatzungszone tragen im Vergleich zu den Kandidaten anderer Parteien häufiger einen Familiennamen, der historisch vermehrt in der ehemaligen sowjetischen Besatzungszone vorkam. Die Autoren werten dies als Indiz für einen direkten Zusammenhang zwischen ehemals geflüchteten Nazis und heutiger Parteiaffinität.

Bedeutet demnach, jeder der FPÖ wählt ist mindestens Nazi-Abstimmung. Oder – noch schlimmer – ein Demokrat.

Gesamt
0 von 5 Sternen bei 0 Abstimmungen.
Deine Bewertung:

One Reply to “Wenn nicht Putin oder Trump, dann sind eben die Nazis schuldig”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.