Lieber Burgos von Buchonia,

noch im Januar 2017 rauschte es im medialen Blätterwald. Ein Neonazi-Druide habe eine Terrorzelle gegründet, Anschläge geplant, und sei, gerade noch in letzter Sekunde, von der Polizei, gestoppt und verhaftet worden. Ein Fall, den sogar Bundesinnenminister Thomas de Maiziere (CDU) zur Aussage in einer Pressekonferenz drängte, dass „beginnender Rechtsterrorismus, im Keim erstickt worden sei.“  

Ein klarer Sieg für die Demokratie – zumindest schien es so.

Als ich in den Medien davon las und hörte, schüttelte ich nur den Kopf. Von 2013 bis 2015 haben wir in Mannheim eine „Montagsdemo“ veranstaltet. Von einer „Radikalität“ war nichts zu spüren. Deine Ansichten waren so, dass man sie als „gesunder Menschenverstand“ bezeichnen konnte. So vertratst Du die Ansicht, dass Bürger selbst aktiv werden, und nicht auf Wahlen, vertrauen sollten. Auch sonst hat sich über Dich niemand beschwert – es hatten genug Passanten Gelegenheit für Gespräche. Wer mit Dir – mit uns – Probleme hatte, das waren die kriminellen und selbsternannten Demokraten der Antifa. Die uns fotografiert, bespuckt und beleidigt haben. Und nicht nur uns, sie bedrängten zudem Passanten, die selbst entscheiden wollten, ob sie mit uns am Stand reden oder nicht. Wie andere das nennen mögen, weiß ich nicht, ich empfand es als „linker Terror“.

Die Montagsdemo haben wir dann eingestellt, das hatte mancherlei Ursachen: kaum Interesse unter den Bürgern, Angriffe der linkskriminellen Antifa und erlahmende Begeisterung. Was das mit diesen Waffen auf sich hat, die man bei Dir und den anderen Mitgliedern Deiner „Terrorgruppe“ gefunden hat, ist mir ein Rätsel. Doch wie man einem Bericht vom NDR entnehmen kann, war es dabei eher um Selbstverteidigung gegangen. Ihr wolltet euch also schützen! Das passt zu Dir nach den Erfahrungen auf den Montagsdemos. Aber „Terrorismus“?

Beschäftigt man sich mit den Berichten, fällt auf, dass sich die Herren und Damen Autoren immer an Begriffen berauscht haben. Man liest: „Druide“ und „Neonazi“ und „Waffen“und „Terror“. Es scheint so, als hätten hier welche eine Droge gefunden, die ihnen den Kick gab, den sie sonst nicht fanden. Es wäre auch zu schön gewesen. Du hast ja Deine Ansichten nicht verborgen. Ja, Du bist rechts und hast es immer betont. Mir gefällt das. Ja, warum nicht? Heute will jeder links sein. Links ist modern und in und überhaupt. Du aber hast Deine eigenen Vorstellungen und willst rechts sein – Hut ab!

Deine Verhalftung wäre nötig gewesen, hätten die Vorwürfe gestimmt. So wurdest Du das Opfer Linker Stimmungsmache, die immer und überall eine rechte Gefahr wittert. Eine Stimmungsmache, die vom Justizminister Heiko Maas (SPD) mit seinem “Kampf-gegen-Rechts” noch angeheizt wird. Aus deren Sicht ist Deine Festnahme “leider” unnötig gewesen.

Wie der NDR berichtet, stimmt von den Terror-Vorwürfen nicht eine Silbe. Leider wurde auch nicht sachlich diskutiert, was Dich angetrieben hat. Die Situation war vergleichbar mit unseren Montagsdemos. Da hat auch kaum wen interessiert, was wir wollen. Es bleibt also nur eine Art Katerstimmung übrig. Der Rausch an Worten brachte nur die Vorstellung auf Trapp – mehr nicht. Am Schluss bleiben daher bloß Einbildungen, Gespenster.

Das merkt auch die Presse. Entschuldigt sie sich? Sie schweigt. NDR bringt gerade mal eine Notiz auf die Beine. Wobei er betont, dass Du noch in Haft bleibst. Klar – Du bist rechts – da muss ja was übrig bleiben, dass man als Vorwurf missbrauchen kann. Und seien es nur die Waffen.

Nicht auszudenken, hätten die Terror-Vorwürfe gestimmt! Einbildung ist aber keine Realität. Mögen der Bundesminister und die Medien uns auch noch so oft das Gegenteil erklären.

Ein Grund mehr, rechts zu sein!

Dein

Wolfgang Luley

 

http:// www.ndr.de/fernsehen/sendungen/panorama3/Terror-Verfahren-gegen-Neonazis-eingestellt,rechtsextremismus328.html

 

 

 

Gesamt
0 von 5 Sternen bei 0 Abstimmungen.
Deine Bewertung:

One Reply to “Lieber Burgos von Buchonia,”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.