Polizei setzt nach brutalen Gruppen-Vergewaltigungen „Sperma-Hunde“ ein

Kein Freiwild berichtet:
Auf Bildern einer Überwachungskamera sei einer der mutmaßlichen Täter entdeckt worden. Die schwedische Stadt Malmö ist in den vergangenen Wochen gleich mehrere Male von Gruppen-Vergewaltigungen erschüttert worden. Wie die schwedische Zeitung „Aftonbladet“ berichtet, habe sich eine Gruppe zunächst an einer…
Übernommen von: Kein Freiwild Weiterlesen auf Polizei setzt nach brutalen Gruppen-Vergewaltigungen „Sperma-Hunde“ ein

Gesamt
0 von 5 Sternen bei 0 Abstimmungen.
Deine Bewertung:

One Reply to “Polizei setzt nach brutalen Gruppen-Vergewaltigungen „Sperma-Hunde“ ein”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.