Ob Merkel oder Honecker – Neujahrsansprache abseits der Realitäten

Anzeige:

... und weiter geht es mit den Hintergründen zur aktuellen Politik

Die geschäftsführende Bundeskanzlerin Merkel hielt, nach dem Skiurlaub, ihre Rede an das Volk. Und die Neubürger. Sogar die bundesdeutsche Fahne war zu sehen. Zu sehen – vielleicht etwas übertrieben, denn nur die Hardcore-Analysten und 1000prozent-Merkelaner taten sich die Rede an. Kritik über die Sätze, die sie über die Fernsehmattscheibe, in die Räume derjenigen versendete, die das zwangsfinanzierte Staatsfernsehen eingeschaltet hatten, gibt und gab es zur genüge.

Doch diese Kritik, das es wieder einmal nur Geschwafel war, an den Sorgen des deutschen Volkes vorbei, wird die Kanzlerin nicht beunruhigen. Letztendlich ist auch ihr bewußt, das es vor ihr ebenso Realitätsverweigerer gab:

Quelle Bundesarchiv.

[Das könnte Sie interessieren:]

loading...

[Vielen Dank für Ihr Interesse]

Persönliches Wohlergehen, Glück und Erfolg sowie ein friedliches Leben wünschte 1989 der Vorsitzende des Staatsrates der DDR seinen Bürgern. Immerhin brachten seine Wünsche eine “friedliche Wende”, wenn auch nicht für jeden das Wohlergehen, in dem geschichtlichen Jahr. Auch wenn das auf dem Parteitag zuvor so nicht beschlossen wurde…

Merkel hingegen erkannte, das die Welt nicht auf uns wartet. Sollte sie auch nicht, wie das Beispiel BER jedem zeigt. Und Merkel wünscht sich, dass  “wir uns wieder stärker bewusst werden, was uns im Innersten zusammenhält”. Dabei ist doch dieser Zusammenhalt unerwünscht und wer davon laut träumt, wird des Saales verwiesen. Sie hingegen sah 10, 15 Jahre voraus – eine Eigenart deutscher Politiker. Auch Honnecker wollte in 100 Jahren noch den Sozialismus siegen sehen und Hitler erträumte sich 1000 Jahre. Was daraus wurde, ist jedem bekannt – oder sollte es zumindest sein.

One Reply to “Ob Merkel oder Honecker – Neujahrsansprache abseits der Realitäten”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.