Linktipp: Richard Gutjahr und das #NetzDG in der Praxis. Ein Erfahrungsbericht

Werbung

Es ist Zeit für Dich!


Chefblogger berichtet:
Über den deutschen Blogger und Journalist Richard Gutjahr habe ich vor gut 1,5 Jahre ja schon mal berichtet. Er ist dank seinem Namen und weil er unglücklicher Augenzeuge von 2 Terroranschläge in Europa war in den Fokus von rassistischen und primitiven Trollen geraten. Richard Gutjahr und wie man mit Trollen umgeht Seit dem 1.1.2018 ist ja in Deutschland das Zensurgesetz aka Netzdurchsuchungsgesetz #NetzDG in Kraft und hat schon seine Wirkung gezeigt. Wenn ich so höre wie oft Tweets zensiert werden, gehe ich von über 20% aller deutschen Tweets aus die durch dieses Gesetz zensiert werden – ob gerechtfertig oder nicht ist jetzt mal egal. Richard Gutjahr hat in seinem neuen Blogbeitrag ein Erfahrungsbericht geschrieben – wie das deutsche Rechtssystem mit Verleumdung im Netz umgehen und wie langsam ihre Mühlen mahlen. Da ich diesen Text erschreckend und faszinierend zugleich finde – ist das der heutige Linktipp: Linktipp: Das #NetzDG in der Praxis. Ein Erfahrungsbericht. Unter Beschuss
Übernommen von: Chefblogger Weiterlesen auf Linktipp: Richard Gutjahr und das #NetzDG in der Praxis. Ein Erfahrungsbericht

Gesamt
0 von 5 Sternen bei 0 Abstimmungen.
Deine Bewertung:

One Reply to “Linktipp: Richard Gutjahr und das #NetzDG in der Praxis. Ein Erfahrungsbericht”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.