Vodka frisst Allah

Man möchte schmunzeln, aber das kommende meinten Neubürger der BRD durchaus ernst:

Muslime drohten REWE-Mitarbeitern mit Amok: man wolle Wodka der russischen Marke Kaliskaya zerstören, wenn die Supermarktmitarbeiter diesen Schnaps nicht aus dem Regal räumen. Der linke Teil des Markenlogos, das einem Bericht der „Bild“-Zeitung zufolge dem arabischen Schriftzug für Allah (Gott) ähnle, während der rechte Teil aussehe wie eine Schlange, die Allah offensichtlich auffresse.

Die Polizei veröffentliche ein Bild zu den Vorwürfen, das Logo ähnle dem arabischen Schriftzug.
Foto: Polizei Gelsenkirchen – also KEINE Satire!

 

Die Vorfälle ereigneten sich bereits im November/Dezember 2017. Wurden jedoch erst jetzt öffentlich gestellt, um “Ermittlungen nicht zu gefährden”.

Ein (!) 41-jähriger Mann sei als einer der Täter identifiziert worden. Die Polizei habe bei einer Prüfung des Logos keinerlei Anzeichen auf eine Beleidigung Allahs gefunden. Der Fall liegt bei der Staatsanwaltschaft. Aus strafrechtlicher Sicht handle es sich bei den Taten um Nötigung.

 

Gesamt
0 von 5 Sternen bei 0 Abstimmungen.
Deine Bewertung:

One Reply to “Vodka frisst Allah”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.