Wolfgangs Gedanken über Politik und Gesellschaft II

Werbung

Es ist Zeit für Dich!


<!– @page { margin: 2cm } P { margin-bottom: 0.21cm } –>

Das Ancien Regime war nicht schrecklicher als die Französische Revolution, es dauerte nur länger und sein Terror war unsystematischer. Insofern war die Französische Revolution ein Ancien Regime im Eiltempo.

„Ohne die religiöse Welt bleibt die sinnliche ein trostloses Rätsel.“

Joseph Joubert (1754 bis 1824)

Eher umgekehrt: Ohne die sinnliche Welt bleibt die religiöse ein trostloses Rätsel.

Der französische Moralist Joseph Joubert meinte, dass ein vorzüglicher Schriftsteller nur wenig schreibe. An solchen Aussagen wird mir klar, dass Joubert in einer Zeit ohne Internet lebte. Heute müsste er, noch ehe er Aphorismen veröffentlicht, zuerst das Internet nach ähnlichen Aphorismen durchsuchen, ansonsten geriete er leicht in Verdacht, ein Ideendieb zu sein. Heute kann ein Autor leichter und schneller veröffentlichen, als zu Jouberts Zeiten. Und was ist nicht schon alles veröffentlicht worden!

Vereinfacht gesagt: Ich schreibe wenig, nicht weil ich vorzüglich bin, sondern, weil ich vorsichtig sein muss.

Gelegenheiten immer am Schopf ergreifen zu können,

ist auch eine Art von Stümperei.

Man sollte kein Übermaß an Sitte und Geschmack haben,

das verdirbt einem jeden Luxus.

Die schlechte Laune gleicht einem Mistkäfer –

wie sie jedes Mal erstrahlt, wenn sie Nahrung findet.

Manchen ist das Unglück ein Kreuz,

manchen eine Hürde.

Jede Maus trägt ihr Kreuz;

ein Mann aber baut sich daraus ein Floß.

Manche tragen ihr Kreuz

um das Handgelenk.

als goldenes Kettchen

den er sich erkämpft.

Jeder hat den Tod,

Gesamt
0 von 5 Sternen bei 0 Abstimmungen.
Deine Bewertung:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.