BRB – Potsdam

Aktuelles aus der Hauptstadt des Bundeslandes Brandenburg – Potsdam

Geschichtliches:

Das Edikt von Potsdam 1685 ermöglichte ein Bevölkerungswachstum nach dem Dreißigjährigen Krieg.

Werbung

Polsterbräu - Das Bier unter den besten Bieren

Potsdam, gegründet im 7. Jahrhundert der slawische Stamm der Heveller. Die erste urkundliche Erwähnung des Ortes erfolgte in einer Schenkungsurkunde des Kaisers Otto III. des Heiligen Römischen Reiches an das Stift Quedlinburg als Poztupimi am 3. Juli 993. Sie war in ihrer historisch vielfältigen Geschichte Provinzialverwaltung des Landes Preußen. Zwischendurch war diese in Berlin angesiedelt, ab 1843 wieder in Potsdam, um dann ab 1918 in Charlottenburg, seit 1920 Stadtteil Berlins, zu bestehen. Potsdam war Residenzstadt der Könige von Preußen mit den zahlreichen und einzigartigen Schloss- und Parkanlagen und der bedeutenden bürgerlichen Kernstadt. Die Kulturlandschaften wurden 1990 von der UNESCO als größtes Ensemble der deutschen Welterbestätten in die Liste des Weltkultur- und Naturerbes der Menschheit aufgenommen. Zudem finden sich in der Stadt zahlreiche Siedlungen, die von Geflüchteten erbaut wurden und somit Preußen Dank zollten. Heute ist Potsdam eine kreisfreie Stadt und Hauptstadt des Bundeslandes Brandenburg.


Ein Hinweis in eigener Sache:

Lieber Besucher! Kennen Sie einen weiteren Nachrichtenblog aus dieser Region, so bitten wir um Mithilfe. Senden Sie uns den RSS-Feed oder den Verweis des Portals. Vielen Dank.

Die Märkische Allgemeine Zeitung berichtet

Potsdamer Neueste Nachrichten berichten:

Polizeimeldungen aus Potsdam